Der mehrjährige Oregano ist ein dauerhafter Gast im Kräuterbeet

Während der eng mit dem Oregano verwandte Majoran einjährig wächst, gedeiht der auch als Dost bekannte Oregano als mehrjährige Staude. Ursprünglich in den warmen Mittelmeerregionen zu Hause ist er zwischenzeitlich in ganz Europa heimisch geworden.

Oregano mehrjährig

Was ist eine mehrjährige Pflanze?

Zu den mehrjährigen Pflanzen gehören zahlreiche blühende Gartenstauden aber auch Gehölze, die viele hundert Jahre alt werden können. Das bedeutet, dass Sie bei richtiger Pflege jahrelang etwas von dem einmal eingesetzten Kraut haben werden und nicht jedes Frühjahr neue Oreganopflanzen nachsetzen müssen.

Lesen Sie auch

Mehrjährige Kräuter sind Überlebenskünstler

Mehrjährige Stauden wie der Oregano bilden längeren Wurzeln und haben in den meisten Fällen ausgefeilte Strategien entwickelt um sich vor Pflanzenkrankheiten und Schädlingen zu schützen. Deshalb sind sie häufig robuster als einjährige Pflanzen und haben sich im Laufe der Evolution hervorragend an die Umgebung angepasst. Sie benötigen zudem weniger Nährstoffe und starten nach dem Winter mit einem großen Vorteil gegenüber den einjährigen Kräutern: Der Wurzelstock und der Körper der Pflanze haben überwintert und müssen nicht erst einmal neu angelegt werden.

Den mehrjährigen Oregano pflegen

Steht Oregano am richtigen Platz ist er sehr anspruchslos. Er gedeiht am besten auf eher mageren und trockenen Böden an einem sonnigen Standort im Kräuterbeet oder Steingarten. Düngen Sie den Oregano nur sparsam mit handelsüblichem Gemüsedünger (26,15€ bei Amazon*) oder sehr reifem Gartenkompost.

Geerntet wird Oregano kurz vor oder während der Blütezeit, da dann das Aroma am intensivsten ist. Zur Vorbereitung auf den Winter schneiden Sie das Kraut etwa eine Handbreit über dem Boden ab. Trotzdem Oregano winterhart ist, sollten Sie ihm einen ausreichenden Kälteschutz geben. Bedecken Sie das Kraut mit Reisig oder einem geeigneten Vlies. Im Frühjahr kürzen Sie die alten Triebe dicht über dem Boden ein. Dies regt die Pflanze dazu an, kräftig und buschig neu auszutreiben.

Oregano im Topf überwintern

Mehrjährigen Oregano können Sie im Topf während der warmen Jahreszeit auf dem Balkon oder der Terrasse kultivieren. In milden Regionen genügt es, die Pflanze während der Wintermonate in eine geschützte Ecke des Freisitzes zu stellen und mit einem Vlies oder Reisig vor Kälte zu schützen. In rauen Gegenden sollten Sie die mehrjährige Staude in einem kühlen und frostfreien Raum überwintern. Vergessen Sie nicht, den Oregano gelegentlich zu gießen, da die Pflanze auch in den Wintermonaten Feuchtigkeit über die Blätter verdunstet.

Tipps & Tricks

Die mehrjährige Staude lässt sich durch Teilung vermehren. Graben Sie im Frühjahr den Oregano vorsichtig aus und zerteilen Sie den Wurzelballen von oben nach unten mit einer Gartengabel. Kürzen Sie die Wurzeln etwas und setzen Sie die Teilstücke wieder ein.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.