Olivenbaum im Garten auspflanzen und pflegen

Mittlerweile sind die mediterranen Olivenbäume auch in Deutschland kein seltener Anblick mehr. In den meisten Fällen werden Oliven hierzulande im Kübel gehalten, da sie dann transportabel bleiben und sich leichter überwintern lassen. In milden Regionen können Olivenbäume jedoch auch direkt in den Garten ausgepflanzt werden.

Olivenbaum im Garten

Kübelhaltung meist empfehlenswerter

Aus seiner Heimat ist der Olivenbaum seit Jahrtausenden an ein mildes und sonnenreiches Klima gewöhnt. Da es sich allerdings trotzdem um eine sehr robuste und pflegeleichte Pflanze handelt – im Gegensatz zu vielen tropischen Gewächsen wie beispielsweise der Avocado – stellt seine Kultivierung in Deutschland kein Problem dar. Problematisch ist lediglich die artgerechte Überwinterung des Olivenbaums, denn dieser mag weder einen warmen Ruheplatz noch tiefe Minusgrade. Aus diesem Grund wird die mediterrane Pflanze meist in einem Kübel gehalten, um sie bei zu schlechtem bzw. kaltem Wetter an einen günstigeren Platz setzen zu können.

Olivenbaum im Garten auspflanzen möglich?

In manchen Regionen Deutschlands ist es allerdings auch möglich, Olivenbäume direkt in den Garten auszupflanzen. Damit dieses Unterfangen Erfolg hat und der Baum nicht nach kurzer Zeit eingeht, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Auspflanzen nur in einer Region mit mildem Klima und ebenso milden Wintern
  • klassische Weinbauregionen wie z. B. Mosel, Baden-Württemberg, Baden oder die Pfalz, sind oft geeignet
  • Regionen, in denen schneereiche und kalte Winter zu erwarten sind (Norddeutschland, Allgäu) sind eher nicht geeignet
  • nur besonders winterharte, robuste Olivensorten auspflanzen
  • der Boden muss sich für Oliven eignen (d. h. kein schwerer Lehmboden, sondern ein lockerer, eher sandiger Boden)
  • lange Sonnenscheindauer in der Region
  • Olivenbaum richtig für den Winter vorbereiten und vor Frost schützen

Im Kraichgau, zwischen Heidelberg und Karlsruhe, besteht bereits seit einigen Jahren ein kleiner, experimenteller Olivenhain. Andere Anpflanzungen (z. B. bei Köln oder in Sachsen) sind dagegen in den strengen Wintern zwischen 2008 und 2010 vollständig erfroren und nicht wieder aufgeforstet worden.

Oliven im Garten halten

Oliven brauchen sehr viel Platz: Etwa sieben Meter Abstand braucht die Pflanze zu anderen Anpflanzungen wie beispielsweise Bäume, Sträucher oder auch zu Gemüse- und Blumenbeeten. Die Wurzeln breiten sich nicht nur in die Tiefe, sondern auch in die Breite aus und sollten von Bewuchs freigehalten werden. Zudem sollten Sie für eine sehr gute Bodendrainage sorgen, um Staunässe zu vermeiden.

Tipps & Tricks

Wenn Sie gern einen Olivenbaum im Garten halten möchten, holen Sie sich umfassende Hilfe ins Boot. Der Olivenhain im Kraichgau bietet auf seiner Webseite zahlreiche Tipps und Ratschläge sowie fundiertes Hintergrundwissen an.

Text: Ines Jachomowski
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.