Mit natürlichen Mitteln gegen Mehltau vorgehen

Entdecken Sie Symptome des Mehltaus an Ihrer Pflanze, heißt es schnell zu handeln, ehe sich der Schädling auf umliegende Gewächse ausbreitet. Einfach und sicherlich auch sehr erfolgreich wäre es, sich aggressive Mittel aus dem Baumarkt zu besorgen. Auf lange Sicht richten chemische Bekämpfungsmittel jedoch mehr Schaden als Nutzen im Garten an. Schadstoffe lagern sich im Boden an und stören das Wachstum anderer Pflanzen. Als umweltschonender und genauso wirksam erweisen sich die folgenden natürlichen Mittel.

mehltau-natuerlich-bekaempfen
Mehltau sollte möglichst frühzeitig behandelt werden

Verschiedene Methoden zur Bekämpfung

Säure und Fressfeinde schlagen den Mehltau in die Flucht. Mit einfachen Hausmitteln ist es möglich, den Schädling biologisch zu vertreiben.

Natron

Hilft leider nur bei echtem Mehltau:

  1. mischen Sie ein Päckchen Natron mit zwei Litern Wasser und geben Sie 20 ml Öl hinzu
  2. sprühen Sie die Lösung alle zwei Wochen auf die befallenen Blätter

Natürliche Fressfeinde

Marienkäfer sind das wohl effektivste und natürlichste Mittel, um gegen Mehltau vorzugehen. Larven sowie ausgewachsene Käfer ernähren sich von dem Schädling. Weist Ihr Garten kein natürliches Vorkommen auf, können Sie die Larven im Fachhandel erstehen. Am besten geeignet, wenn auch selten erhältlich, ist der Zwanzig-Punkte Marienkäfer.
Überdies halten Pflanzpartner wie

  • Kerbel
  • Basilikum
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
  • und der Fingerhut

den Parasiten fern.

Pflanzenbrühen

Stellen Sie sich Ihre eigenen Pflanzenbrühen ganz einfach selber her:

  • Knoblauch Sud:
  • übergießen Sie vier klein geschnittene Knoblauch Zehen mit heißem Wasser
  • lassen Sie den Sud abkühlen
  • besprühen Sie Ihre Pflanze in regelmäßigen Abständen
  • Ackerschachtelhalm Brühe
  • wahlweise 300 g frische oder 30 g getrocknete Ackerschachtelhalme mit zwei Litern heißem Wasser übergießen
  • 24 Stunden ziehen lassen
  • für eine halbe Stunde erneut aufkochen
  • einen Tag lang ziehen lassen
  • im Verhältnis 1:5 mit Wasser verdünnen
  • je nach Stärke des Befalls täglich auf die Blätter sprühen
  • Biologische Pflanzenschutzmittel

    Der Fachhandel bietet auch Pflanzenschutzmittel auf biologischer Basis. Empfehlenswert sind Extrakte aus

    • Kieselsäure
    • Staudenknöterich
    • Natron
    • Milchsäure
    • Anis
    • Fenchel
    • Mikroorganismen

    Milch

    Hilft leider nur bei echtem Mehltau:

    1. mischen Sie Milch oder Buttermilch im Verhältnis 1:9 mit Wasser
    2. besprühen Sie Ihre Pflanze mehrmals wöchentlich
    Text: Gartenjournal.net
    Artikelbild: Tunatura/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.