Wie hoch wird ein Mangobaum?

In der freien Natur wird ein Mangobaum durchaus bis zu 45 Meter hoch. Die normale Wuchshöhe ist unterschiedlich und liegt je nach Sorte und Anbaugebiet bei 10 bis über 30 Metern.

Mangobaum Höhe

Auf Plantagen wird er jedoch meist unter 30 Meter gehalten, damit die meiste Kraft in die Fruchtentwicklung geleitet wird. Außerdem erleichtert dies später die Ernte. Der Mangobaum entwickelt eine sehr große Krone, die durchaus eine Breite von 30 Metern erreichen kann. Somit sind alte Mangobäume recht imposante Erscheinungen.

Lesen Sie auch

Im Pflanzkübel erreicht ein Mangobaum natürlich nicht annähernd diese Größe. Das ist sicherlich auch nicht erwünscht. Er wird in der Regel auf ein handliches Maß zurück geschnitten, damit er zum Überwintern leicht an einen geeigneten Ort gebracht werden kann. 2 bis 3 Meter sind ein durchaus realistisches Maß.

Wo pflanze ich meinen Mangobaum hin?

Auch wenn Sie Mühe haben, einen passenden Pflanzkübel für Ihren Mangobaum zu finden, sollten Sie den Baum nicht in Ihren Garten pflanzen. Denn der Mangobaum ist nicht winterhart. Er benötigt auch im Winter Temperaturen von mindestens 15 °C.

Ein beheiztes Gewächshaus oder ein Wintergarten sind geeignete Orte für einen Mangobaum. Bei Wärme und hoher Luftfeuchtigkeit fühlt er sich am wohlsten. Pflanzkübel müssen allerdings ziemlich hoch sein, weil Mangobäume sehr lange Pfahlwurzel bekommen.

Haltungsbedingungen für Mangobäume:

  • hohe Pflanztöpfe
  • Sommertemperaturen von ca. 25 °C
  • Wintertemperaturen von mindestens 15 °C
  • hohe Luftfeuchtigkeit
  • möglichst kalkfreies Wasser

Tipps & Tricks

Sie suchen eine exotische Pflanze für Ihren Wintergarten? Dann versuchen Sie es doch einmal mit einem Mangobaum! Mit ein wenig Geduld ziehen Sie einen prächtigen Baum aus dem Kern einer gekauften Frucht.

UE

Text: Ursula Eggers

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.