Mango Arten

Die faszinierende Welt der Mango-Sorten

Von den mehr als 1000 existierenden Mangosorten kommen nur etwa 30 verschiedene Arten auf den deutschen Markt. Sie unterscheiden sich nicht nur in der Form und Farbe sondern auch im Geschmack erheblich voneinander.

Nächster Artikel So können Sie einen Mangobaum züchten

In der Größe variieren Mangos von etwa pflaumengroß bis zu etwa zwei Kilo schweren Früchten. Die meisten Mangos bei uns im Handel wiegen jedoch zwischen 150 g und 680 g. Die Farbe variiert zwischen rot, gelb und grün. Auch die Form der Mango kann sehr unterschiedlich sein, zum Beispiel herzförmig, rund oder oval.

Beliebte Mangosorten:

  • Kent: aus Kalifornien, große runde Frucht, dunkelrote Schale mit wenig gelb, sehr süßes saftiges Fruchtfleisch, kleiner Kern
  • Nam Dok Mai: aus Thailand, ovale Frucht, creme-gelbe Schale, gelbes, sehr süßes Fruchtfleisch
  • Keitt: aus Florida, ovale Frucht, gelbe Schale mit lichter Röte, festes orange-gelbes Fleisch, süßer voller Geschmack
  • King: aus Australien, große runde Frucht, orange Schale, festes dottergelbes Fruchtfleisch, mild-süßer Geschmack mit deutlicher Würze
  • Manila Super Mango: von den Philippinen, gelb-orange Schale, butterweiches saftiges Fruchtfleisch, süßeste Mango der Welt (laut Guiness Buch der Weltrekorde)

Haden: die am häufigsten angebaute Mangosorte der Welt, ovale Frucht, sattgelbe Schale mit scharlachrotem Überlauf, sonnengelbes aromatisches und leicht faseriges Fruchtfleisch

Wann ist eine Mango reif?

Die Farbe verrät praktisch gar nichts über den Reifegrad einer Mango. Denn je nach Sorte gibt es vollreife tiefgrüne und unreife aber schöne rote Früchte. Reife Mangos duften sehr aromatisch und geben auf einen leichten Fingerdruck nach. Die Betonung liegt dabei auf „leicht“. Sie darf nicht gequetscht werden, sonst entsteht dort eine faule Stelle. Außerdem zeigt die Schale einer reifen Mango meistens kleine dunkle Punkte.

Tipps & Tricks

Eine reife Mango erkennen Sie am intensiven Duft. Riecht sie dagegen sauer oder alkoholisch, dann ist sie überreif und Sie sollten sie lieber nicht mehr essen.

UE

Beiträge aus dem Forum

  1. Haben unsere Hortensien eine Erkrankung?

    Unsere Hortensien stehen bis auf die Morgensonne im Schatten, sind sehr schön ausgetrieben und zeigen einen guten Blütenansatz. Sorgen machen uns seit etwa zwei Wochen gekräuselte und zusammengefaltete Blätter. Wir können jedoch kein Ungeziefer, Läuse oder ähnliches feststellen. Auch ein Pilzbefall ist nicht auszumachen.
    Wer kann uns weiter helfen und hat gar einen Tipp zur Bekämpfung dieser Erscheinungen.
    Herzlichen Dank! [ATTACH=full]66[/ATTACH] [ATTACH=full]67[/ATTACH] [ATTACH=full]68[/ATTACH]

  2. Kirschlorbeer Überdüngt

    Hallo Gartenfreunde

    Ich habe eine großen Kirschlorbeer Novita in ein Kübel. Nun habe ich bemerkt das alle neue Blätter missgebildet und mit roten punkten raus gekommen sind.meine frage ist ob das ein nähastoffmangel ist oder es vielleicht eine Krankheit ist. was kann ich da gegen machen hilft ein zurück schneiden der befallenen triebe oder soll ich doch mit flüssigdünger düngen.

  3. Welche Nutzpflanze ist das?

    Ich habe vor einigen Wochen was ausgesät und hab es leider nicht beschriftet. Nun kann ich mich nicht mehr dran erinnern, was es war. Es ist auf jeden Fall was Essbares. Es könnte Aubergine sein, aber ich habe noch nie welche ausgesät, daher habe ich keine Ahnung, wie die Jungpflanzen aussehen. Weiß wer Rat?

  4. Farn und Sonne

    Ich meine zu wissen, dass Farne schlecht Sonne vertragen. Nun habe ich heute in einem Café einen Farn in der prallen Sonne stehen sehen und der sah sehr zufrieden aus. Und noch dazu stand er natürlich im Kübel! Gibt es Farnsorten, die mit Sonne klar kommen?

  5. Balkon & Terrasse

    Als Unterpflanzung für 3 Clematis im großen Kübel möchte ich den Blauen Enzian pflanzen.
    Ist das in Bezug auf die Wurzeln des Enzians möglich?
    Die Clematis sind in tiefen Plastiktöpfen eingepflanzt.

  6. Strelitzie

    Meine Strelitzie bekommt auf verschiedenen Blättern weisse Punkte. Beim Abreiben fliegen sie wie Staub durch die Gegend. Was ist das und was kann ich dagegen tun?