Mango Arten

Die faszinierende Welt der Mango-Sorten

Von den mehr als 1000 existierenden Mangosorten kommen nur etwa 30 verschiedene Arten auf den deutschen Markt. Sie unterscheiden sich nicht nur in der Form und Farbe sondern auch im Geschmack erheblich voneinander.

Nächster Artikel So können Sie einen Mangobaum züchten

In der Größe variieren Mangos von etwa pflaumengroß bis zu etwa zwei Kilo schweren Früchten. Die meisten Mangos bei uns im Handel wiegen jedoch zwischen 150 g und 680 g. Die Farbe variiert zwischen rot, gelb und grün. Auch die Form der Mango kann sehr unterschiedlich sein, zum Beispiel herzförmig, rund oder oval.

Beliebte Mangosorten:

  • Kent: aus Kalifornien, große runde Frucht, dunkelrote Schale mit wenig gelb, sehr süßes saftiges Fruchtfleisch, kleiner Kern
  • Nam Dok Mai: aus Thailand, ovale Frucht, creme-gelbe Schale, gelbes, sehr süßes Fruchtfleisch
  • Keitt: aus Florida, ovale Frucht, gelbe Schale mit lichter Röte, festes orange-gelbes Fleisch, süßer voller Geschmack
  • King: aus Australien, große runde Frucht, orange Schale, festes dottergelbes Fruchtfleisch, mild-süßer Geschmack mit deutlicher Würze
  • Manila Super Mango: von den Philippinen, gelb-orange Schale, butterweiches saftiges Fruchtfleisch, süßeste Mango der Welt (laut Guiness Buch der Weltrekorde)

Haden: die am häufigsten angebaute Mangosorte der Welt, ovale Frucht, sattgelbe Schale mit scharlachrotem Überlauf, sonnengelbes aromatisches und leicht faseriges Fruchtfleisch

Wann ist eine Mango reif?

Die Farbe verrät praktisch gar nichts über den Reifegrad einer Mango. Denn je nach Sorte gibt es vollreife tiefgrüne und unreife aber schöne rote Früchte. Reife Mangos duften sehr aromatisch und geben auf einen leichten Fingerdruck nach. Die Betonung liegt dabei auf „leicht“. Sie darf nicht gequetscht werden, sonst entsteht dort eine faule Stelle. Außerdem zeigt die Schale einer reifen Mango meistens kleine dunkle Punkte.

Tipps & Tricks

Eine reife Mango erkennen Sie am intensiven Duft. Riecht sie dagegen sauer oder alkoholisch, dann ist sie überreif und Sie sollten sie lieber nicht mehr essen.

UE

Beiträge aus dem Forum

  1. Rubrik Hinweise

    Hallo Nils ! Wie kann ich die Rubrik " Hinweise " löschen bzw. leeren ? Danke ! Andreas

  2. Rasenanlage mit Muttererde / ohne Umgraben

    Hallo liebe Gemeinde, in meinem Garten bestand ein Rasen mit unebenen Flächen, die teilweise nicht mehr bewachsen waren. Aufgrund einer kleinen Baustelle hatten wir viel Erde über - anstelle diese abzutransportieren, reinigten wir die Erde um die alte Rasenfläche hiermit komplett zu überdecken. (siehe bitte die Fotos) Leider hatte ich keine Zeit die alte Rasenfläche zuvor umzugraben. Die alte Rasenfläche ist allerdings bis auf die tiefste Stelle gemäht und ordentlich vertikutiert. Ziel ist eine durchweg bewachsene und relativ ebene Rasenfläche. Mein Plan ist folgender: Vorab- Bodenprobe in ca 10cm tiefe entnehmen und in ein Bodenlabor senden (Ziel- PH>5,5) Boden ab []

  3. Exotische Kletter- und Schlingpflanzen - 1. Thema: Thunbergia alata (Schwarzäugige Susanne)

    Wer die Thunbergia alata gerne in seinem Garten oder auf seinem Balkon im kommenden Sommer pflanzen möchte, kann den Januar 19 dazu nutzen, sich hierzu bereits Gedanken zu machen bzw. Pläne zu schmieden und sich nach dem gewünschten Samen umzusehen. Es gibt diese Kletterpflanze mittlerweile in interessanten, verschiedenen Farbtönen. Vor einigen Jahren habe ich den Samen während des Sommers von den eigenen Pflanzen für die nächste Saison gesammelt. Das geht nun leider nicht mehr, da die neuen Züchtungen alles Hybriden sind und demzufolge samenlos. Die Anschaffung eines Zimmer-Gewächshauses ist von Vorteil, Kokosquelltabletten, denn der Zeitpunkt, den Samen zu aktivieren ist []

  4. Winterpflege an Kübelplanzen

    Hier: Taglilien, Hemerocallis -1- Wenn möglich ziehe ich die Pflanze am Laub aus dem Topf, um die Ballen-Seiten auf Schneckeneier zu überprüfen. -2- Vertrocknetes Laub & Blütenstengel 5 - 10 cm über dem Substrat entfernen. ......Oft lässt sich Laub & Stengel nicht wegreissen, dann nehme ich mein Garten-Brotmesser (super zum Stauden teilen)… seht die Bilder :) -3- Nun können eventuelle Wildkräuter mit Wurzel gezogen und das Substrat und der Kübelrand auf Insekten und Schneckeneier untersucht werden. -4- Das Laub kann auch über Winter verbleiben, aber dann ist die Schädlingskontrolle kaum durchführbar. Außerdem darf man/frau dann im Frühjahr die rumfliegenden Blätter []

  5. Guten Tag !

    Habe euch heute zufällig gefunden und sage ein herzliches Hallo in die Runde !

  6. Affenbrotbaum

    Ein herzliches " Hallo " in die Runde ! Ich bin der Neue und komme jetzt öfters . Mein Affenbrotbaum wirft neuerdings die Blätter ab . Er steht relativ warm und sonnig . Bisher habe ich sparsam gegossen und gedüngt . Kann jemand helfen ?