Kann eine Mango wirklich nachreifen?

Am besten schmeckt natürlich eine vollreif geerntete Frucht, aber unter optimalen Bedingungen kann eine Mango durchaus nachreifen. Dazu benötigt sie Temperaturen von ca. 20 bis 25 °C und darf zwischenzeitlich nicht zu lange kalt gelagert worden sein.

Mango nachreifen

Woran erkennt man eine richtig reife Mango?

Eine reife Mango strömt einen intensiven Duft aus. Sie bemerken ihn schon, bevor Sie die Frucht in die Hand nehmen. Die Schale der Mango gibt schon auf einen leichten Fingerdruck nach. Drücken Sie aber bitte nicht zu fest, sonst könnte die Mango an dieser Stelle leicht zu faulen beginnen.

Lesen Sie auch

Ein weiters Kennzeichen einer reifen Mango ist ihr pralles Fruchtfleisch. An der geschlossenen Frucht sehen Sie dies nur am Stielansatz. Dieser steht dann leicht heraus, während er bei einer unreifen Mango eher in einer Vertiefung sitzt.

Wie lässt man eine Mango am besten nachreifen?

Haben Sie doch mal eine unreife Mango gekauft, dann können Sie diese nachreifen lassen. Voraussetzung ist allerdings, dass sie bisher nicht zu kalt gelagert wurde, möglichst auch nicht während des Transportes. Sonst kann es passieren, dass die Mango eher faul statt reif wird.

Wickeln Sie Ihre Mango zum Nachreifen am besten in Zeitungspapier, so reift sie schön gleichmäßig, und lagern sie die Mango bei Zimmertemperatur. Vergessen Sie aber nicht, regelmäßig nachzusehen, wie weit die Reifung Ihrer Mango fortgeschritten ist.

Beginnt die Mango sauer oder alkoholisch zu riechen, dann ist sie überreif und beginnt bereits zu faulen. Eine solche Frucht sollten Sie lieber nicht mehr essen. Besonders schnell reift eine Mango in der Nähe von Äpfeln oder von reifen Mangos. Das liegt an einem reifungsfördernden Gas, welches diese Früchte absondern.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nicht im Kühlschrank aufbewahren
  • bei Zimmertemperatur lagern
  • in Zeitungspapier wickeln
  • neben reifen Äpfeln lagern
  • zusammen mit einer reifen Mango aufbewahren

Tipps & Tricks

Kontrollieren Sie Ihre nachreifende Mango mindestens einmal täglich, sonst verpassen Sie den optimalen Reifepunkt und ärgern sich, wenn Ihre Mango verdorben ist.

UE

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.