Warum bekommt der Liguster gelbe Blätter?

Der Liguster ist eine äußerst robuste Pflanze, die nur sehr selten unter Krankheiten oder Schädlingsbefall leidet. Bekommt der Liguster im Sommer plötzlich gelbe Blätter, die abfallen, haben Sie es vermutlich mit der Pflege übertrieben.

liguster-gelbe-blaetter
Bekommt der Liguster gelbe Blätter, kann eine Überdüngung dahinterstecken

Gelbe Blätter am Liguster durch Überdüngung

Liguster braucht zwar Nährstoffe, aber er nimmt ein Überangebot übel. Er reagiert darauf, indem die Blätter gelb werden und schließlich abfallen.

Übertreiben Sie es deshalb niemals mit dem Düngen. Auf einem gut vorbereiteten Boden brauchen Sie so gut wie gar nicht zusätzlich zu düngen.

Um die Wuchsfreudigkeit des Ligusters anzuregen, dürfen Sie allenfalls im Frühjahr etwas Kompost und Hornspäne geben, oder den Strauch mit Langzeitdünger versorgen. Nur Kurzzeitdünger wie Blaukorn werden zweimal im Jahr verabreicht.

Tipps

Rollen sich die Blätter des Ligusters ein und fallen dann ab, können Sie von einem Befall durch die Ligusterblattlaus ausgehen. Dieser Schädling tritt häufiger auf, wird dem Liguster aber in der Regel nicht gefährlich.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Kayumov Ruslan/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.