Frostschäden am Liguster behandeln und vermeiden

An sich kommt Liguster durchaus mit Kälte zurecht. Unter bestimmten Umständen kann es dennoch zu Frostschäden kommen. So erkennen Sie die Schäden und ergreifen die richtigen Maßnahmen. Dann helfen Sie Ihrer Ligusterhecke beim neuen Austrieb.

liguster-frostschaeden
Liguster ist im Prinzip winterhart, aber...

Können Frostschäden die Blätter des Ligusters beschädigen?

Blätter können durch Frostschäden austrocknen und absterben, aber sie wachsen wieder. Tatsächlich betreffen Frostschäden im Frühjahr zunächst vor allem die frischen Triebe und die jungen Blätter des Ligusters. Gerade in den Blättern findet sich ein hoher Anteil an Wasser. Bei Frost gefriert dieses und zerstört so die Zellen der Pflanze. Die erfrorenen Blätter können Sie deshalb nicht mehr retten. Sie wirken vertrocknet und fallen ab oder werden entfernt.

Lesen Sie auch

Wann kommt es zu Frostschäden am Liguster?

Frostschäden kommen typischerweise bei Kübelpflanzen oder an frischen Trieben bei Frühjahrsfrost vor. Wenn der Liguster bereits austreibt oder sogar kleine Blätter bekommen hat und es zu neuerlichem Frost kommt, sind auch frei wachseschnende Pflanzen dieser Kälte ausgeliefert. Je nachdem, wie lange der Frost anhält und wie geschützt die Pflanze steht, können Teile des Ligusters erfrieren. Frostfrei aufstellen müssen Sie Ihren Liguster deshalb aber nicht unbedingt.

Wie behandle ich Frostschäden am Liguster?

Grundsätzlich sollten Sie das Ausmaß der Frostschäden prüfen und die Pflanze gegebenenfalls zurückschneiden. Dazu lösen Sie an den betroffenen Stelle etwas Rinde mit den Fingern oder einem Gartenwerkzeug. Findet sich darunter nur vertrocknetes Gehölz? Dann können Sie von totem Material ausgehen. Mit kleineren Frostschäden kommt Liguster möglicherweise von selbst zurecht. Bei größeren Frostschäden sollten Sie die Ligusterhecke oder den einzelnen Liguster auf die gesunden Teile zurückschneiden.

Wann sind Schutzmaßnahmen gegen Frostschäden sinnvoll?

Vor allem bei frisch gepflanzten Jungpflanzen und bei Kübelpflanzen sollten Sie Schutzmaßnahmen vor Frostschäden in Erwägung ziehen. Decken Sie den Boden unter der Pflanze mit einer Mulchdecke oder etwas Reisig ab. Bei Kübelpflanzen achten Sie auf die folgenden Winterschutz:

  • Topf mit Vlies umhüllen, um Durchfrieren zu verhindern
  • Kübel auf etwas Styropor oder Holzpalette stellen
  • nur an frostfreien Tagen wässern

Tipp

Richtigen Pflanzzeitpunkt nutzen!

Auch die Wahl des richtigen Pflanzzeitpunkts wirkt sich positiv aus. Sie können der Pflanze damit genügend Zeit zum Anwachsen in einem frostfreien Boden bieten und so Frostschäden am Liguster vermeiden.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: Vladimir Konstantinov/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.