Kriechender Günsel

Kriechenden Günsel entfernen: So wird Ihr Rasen frei

Artikel zitieren

Kriechender Günsel ist ein hartnäckiges Unkraut, das sich im Rasen schnell ausbreitet und schwer zu bekämpfen ist. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zur effektiven Beseitigung und Eindämmung von kriechendem Günsel mit verschiedenen Methoden, von manueller Entfernung bis hin zum Einsatz von Herbiziden.

Kriechender Günsel entfernen
Kriechender Günsel breitet sich sehr schnell aus

Maßnahmen zur Bekämpfung von kriechendem Günsel im Rasen

Kriechender Günsel stellt eine Herausforderung für einen gepflegten Rasen dar. Seine rasche Ausbreitung und die Verdrängung anderer Pflanzen erfordern gezielte Maßnahmen.

Lesen Sie auch

Manuelle Entfernung: Effektiv und umweltfreundlich

Manuelle Entfernung: Effektiv und umweltfreundlich

Manuelle Entfernung von Günsel schont die Umwelt und den Rasen

Die manuelle Entfernung von kriechendem Günsel ist eine direkte und umweltfreundliche Methode. Hierbei wird die Pflanze mitsamt ihren Wurzeln ausgegraben.

So gehen Sie vor:

  1. Boden vorbereiten: Lockern Sie die Erde um den Günsel herum mit einer Grabegabel oder einem Grubber auf. So lassen sich die Wurzeln leichter entfernen.
  2. Pflanze greifen: Fassen Sie den Günsel an der Basis und ziehen Sie ihn vorsichtig, aber bestimmt aus dem Boden. Achten Sie darauf, möglichst viele Wurzelteile mit zu entfernen.
  3. Wurzeln kontrollieren: Untersuchen Sie den Boden gründlich auf verbliebene Wurzelstücke und entfernen Sie diese sorgfältig. Schon kleine Reste können zu neuem Wachstum führen.
  4. Entsorgung: Geben Sie die entfernten Pflanzen und Wurzeln auf den Kompost oder entsorgen Sie sie im Hausmüll.

Tipps:

  • Frühzeitiges Eingreifen und regelmäßige Kontrollen helfen, einen starken Befall zu vermeiden.
  • Geduld und Ausdauer sind wichtig, insbesondere bei größeren Flächen.

Wurzelsperren: Ausbreitung begrenzen

Wurzelsperren aus Geotextil oder Kunststoffplatten können die Ausbreitung des Günsels eindämmen, indem sie das Wurzelwachstum blockieren.

Installation:

  1. Graben ausheben: Heben Sie entlang der gewünschten Grenze einen mindestens 20 cm tiefen Graben aus.
  2. Wurzelsperre einsetzen: Platzieren Sie die Barriere im Graben und verankern Sie sie fest und vertikal.
  3. Graben auffüllen: Füllen Sie den Graben mit Erde auf und verdichten Sie diese.

Natürliche Bekämpfung: Essig und Abdeckung

Essig und lichtundurchlässige Folie bieten natürliche Alternativen zu chemischen Herbiziden.

Essig-Wasser-Gemisch:

Mischen Sie Essig mit Wasser im Verhältnis 1:3 und sprühen Sie die Lösung direkt auf den Günsel. Wiederholen Sie die Anwendung bei Bedarf und achten Sie auf umliegende Pflanzen.

Abdeckung mit Folie:

Decken Sie befallene Bereiche mit einer dunklen Folie ab und beschweren Sie die Ränder. So entziehen Sie dem Günsel das lebenswichtige Sonnenlicht.

Chemische Bekämpfung: Einsatz von Herbiziden

Bei hartnäckigem Günselbefall kann der Einsatz von selektiven Herbiziden erforderlich sein. Nutzen Sie diese Option nur im Notfall, da chemische Herbizide immer die Umwelt schädigen. Wählen Sie Produkte, die speziell für die Bekämpfung von kriechendem Günsel zugelassen sind, und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers genau.

Präventive Maßnahmen: Gesunder Rasen als Schutz

Präventive Maßnahmen: Gesunder Rasen als Schutz

Regelmäßiges Mähen und Düngen stärken den Rasen gegen Unkrautbefall

Ein gesunder und dichter Rasen bietet den besten Schutz gegen kriechenden Günsel. Regelmäßiges Mähen, eine ausgewogene Düngung und gegebenenfalls eine Verbesserung der Bodenqualität fördern die Widerstandsfähigkeit des Rasens und erschweren die Ausbreitung des Unkrauts.

Bilder: OlyaSolodenko / iStockphoto