Enzian zurückschneiden – notwendig oder nicht?

Ob Sie Enzian zurückschneiden müssen oder ein Rückschnitt überflüssig ist - daran scheiden sich die Geister. Sicher ist, dass Sie durch das Schneiden im Herbst den Enzian besser vor Frost schützen. Während der Blütezeit sollten Sie den Blauen Enzian allerdings niemals beschneiden.

Enzian Rückschnitt
Ein Rückschnitt des Enzians nach der Blüte ist sinnvoll

Wann ist das Schneiden von Enzian-Stauden notwendig?

  • Verblühtes und Vertrocknetes Entfernen
  • Formschnitt nach der Blüte
  • Pflegeschnitt vor der Winterruhe

Verblühte Blüten schneiden

In den verblühten Blüten bilden sich Samenkapseln, in denen unzählige Samen heranreifen.

Lesen Sie auch

Wenn Sie den Samen zur Vermehrung verwenden möchten oder wenn sich der Enzian selbst aussäen soll, dürfen Sie die Blüten nicht schneiden, auch wenn das nicht so hübsch aussieht.

Ist eine Vermehrung nicht gewünscht, sollten Sie verblühte Blüten besser abschneiden. Das Reifen der Samen kostet die Staude unnötig Kraft.

Der Formschnitt

Blauer Enzian neigt dazu, sich unregelmäßig auszubreiten. Wenn Sie die Staude in Form halten möchten, schneiden Sie sie nach der Blüte zurück.

Entfernt werden alle Seitentriebe und die Triebe, die oben besonders stark hervorragen.

Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu viel zurückschneiden. Damit verhindern Sie unter Umständen die zweite Blütezeit des Enzians im Herbst. Ganz sicher gehen Sie, wenn Sie den Enzian erst im Herbst in Form schneiden.

Zurückschneiden zum Überwintern

Nach der Herbstblüte dürfen Sie zur Schere greifen, um den Enzian im Topf oder im Garten zu kürzen. Die Staude braucht dann weniger Wasser und spart Kraft für die nächste Saison.

Schneiden Sie alle Pflanzenteile heraus, die verblüht oder vertrocknet sind.

Anschließend bedecken Sie die Enzianstauden im Beet mit Reisig, oder decken den Topf mit Folie ab.

So schneiden Sie Enzian richtig!

Sie können sowohl ganze Triebe als auch nur die Triebspitzen abschneiden. Ganze Triebe werden so dicht wie möglich über der Erde geschnitten.

Da Enzian ungiftig ist, brauchen Sie beim Schneiden keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, wie zum Beispiel das Tragen von Handschuhen.

Tipps & Tricks

Das Zurückschneiden vom Enzian bringt wenig, wenn die Staude kaum noch blüht. Es ist dann besser, sie auszugraben und zu teilen. Die so verjüngten Pflanzen erholen sich schnell und bilden viele Blüten.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.