Günsel

Günsel im Rasen: Wie Sie die Ausbreitung verhindern

Artikel zitieren

Günsel im Rasen kann das Gesamtbild stören und die Rasenpflege aufwendiger gestalten. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Günsel erkennen, welche Auswirkungen er auf Ihren Rasen hat und wie Sie ihn effektiv bekämpfen.

Günsel Wiese
Günsel aus dem Rasen zu entfernen, ist nicht ganz einfach

Erkennen von Günsel im Rasen

Der Günsel (Ajuga) gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und lässt sich durch verschiedene Merkmale identifizieren. Die Pflanze wird bis zu 30 cm hoch und bildet kriechende Ausläufer, an deren Knotenpunkten neue Pflanzen entstehen.

Lesen Sie auch

Blattstruktur

Die Blätter des Günsels sind gegenständig angeordnet, besitzen eine deutliche Blattspreite und einen Blattstiel. Die Blattränder können gesägt, gekerbt oder fast ganzrandig sein.

Blütenmerkmale

Ein markantes Merkmal des Günsels sind seine zygomorphen, fünfzähligen Blüten mit einer doppelten Blütenhülle. Am häufigsten begegnen Ihnen blau-violette Blüten, aber auch weiße, gelbe, rosa oder rote Varianten kommen vor. Die einlippig wirkende Blütenkrone ist besonders auffällig.

Wuchsform und Ausbreitung

Günsel breitet sich schnell durch lange Ausläufer aus, die an ihren Knotenpunkten Wurzeln bilden. Dadurch entstehen neue Pflanzen, sodass dichte Matten gebildet werden, die andere Pflanzen verdrängen können.

Standort

Günsel bevorzugt sonnige bis halbschattige Plätze und wächst gerne in nährstoffreichen, feuchten Böden. Sie finden ihn häufig auf Wiesen, in Gärten und an Waldrändern. Seine Fähigkeit, Licht und Nährstoffe durch dichte Blattmatten zu sichern, macht ihn konkurrenzstark gegenüber Rasengräsern.

Auswirkungen von Günsel im Rasen

Günsel im Rasen kann verschiedene Auswirkungen haben:

  • Verdrängung von Rasengräsern: Dichte Blattmatten absorbieren Licht, Wasser und Nährstoffe, was zu einem langfristigen Rückgang der Rasengräser führen kann.
  • Veränderung des Erscheinungsbildes: Die violetten Blüten und dunklen Blätter heben sich stark vom Grün des Rasens ab. Dies kann ästhetisch störend wirken, wenn ein einheitlicher Rasenteppich gewünscht ist.
  • Erhöhter Pflegeaufwand: Da sich Günsel schnell ausbreitet, erfordert ein betroffener Rasen häufigeres Mähen und regelmäßiges Entfernen der Pflanze.

Obwohl Günsel oft als unerwünscht gilt, bietet er auch ökologische Vorteile. Bienen und Schmetterlinge nutzen ihn als Nahrungsquelle, was ihn in naturnahen Gärten durchaus wertvoll macht.

Bekämpfung von Günsel im Rasen

Zur Beseitigung von Günsel können Sie sowohl mechanische als auch chemische Methoden anwenden. Mechanische Methoden sind umweltschonender, während chemische Mittel bei starkem Befall hilfreich sein können.

Handmechanisches Entfernen

  1. Boden lockern: Verwenden Sie eine Grabegabel, um den Boden um die Pflanze herum aufzulockern.
  2. Ausgraben: Ziehen Sie den Günsel mitsamt seinen Wurzeln aus dem Boden. Achten Sie darauf, möglichst alle Wurzelteile zu entfernen, um erneutes Wachstum zu verhindern.
  3. Regelmäßige Kontrolle: Wiederholen Sie den Vorgang regelmäßig, da verbleibende Wurzelreste neue Pflanzen bilden können.

Abdeckung mit Folie

Eine lichtundurchlässige Folie kann den Günsel wirksam ersticken:

  1. Abdecken: Decken Sie die betroffenen Stellen mit einer dunklen, lichtundurchlässigen Folie ab.
  2. Dauer: Lassen Sie die Folie mehrere Wochen liegen, um den Günsel vollständig abzutöten.

Verwendung von Essig-Wasser-Gemisch

Ein Essig-Wasser-Gemisch kann als natürliches Herbizid dienen:

  1. Mischen: Stellen Sie ein Gemisch aus Essig und Wasser her.
  2. Anwendung: Sprühen Sie das Gemisch direkt auf den Günsel, um den umliegenden Rasen nicht zu beschädigen.
  3. Wiederholung: Wiederholen Sie die Anwendung regelmäßig, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Einsatz von Herbiziden

Chemische Herbizide sollten nur als letzte Option genutzt werden:

  1. Auswahl: Nutzen Sie selektive Rasen-Unkrautvernichter, die nur zweikeimblättrige Pflanzen wie den Günsel angreifen und die Rasengräser schonen.
  2. Anwendung: Befolgen Sie die Herstelleranweisungen. Wählen Sie Tage mit Temperaturen zwischen 10 und 20 °C und vermeiden Sie Niederschläge innerhalb der nächsten 24 Stunden.
  3. Sicherheitsmaßnahmen: Warten Sie nach der Anwendung mindestens fünf Tage bis zum nächsten Mähen, um den Unkräutern ausreichend Zeit zu geben, das Herbizid aufzunehmen.

Vorbeugung von Günsel im Rasen

Effektive Vorbeugungsmaßnahmen können die Ausbreitung von Günsel verhindern:

Regelmäßige Rasenpflege

Ein gesunder, dichter Rasen ist die beste Abwehr. Mähen Sie regelmäßig, düngen Sie und bewässern Sie ausreichend. Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Mähen: Halten Sie die Schnitthöhe auf etwa 3–4 cm.
  • Düngen: Düngen Sie 3–4 Mal im Jahr, um ein dichtes Pflanzenwachstum zu fördern.
  • Bewässern: Achten Sie auf eine ausreichende, aber nicht übermäßige Bewässerung.

Früherkennung und sofortiges Handeln

Entfernen Sie erste Günselpflanzen sofort. Gehen Sie sorgfältig vor und entfernen Sie auch die Wurzeln, da selbst kleine Reststücke erneut austreiben können.

Vermeidung von lichten Stellen

Kahle Stellen im Rasen bieten Günsel ideale Wachstumsbedingungen:

  • Nachsäen: Besäen Sie kahle Stellen im Rasen schnell nach.
  • Bodenverbesserung: Sorgen Sie für ausreichend belüfteten und gesunden Boden, um optimale Wachstumsbedingungen für das Gras zu schaffen.
Bilder: OlyaSolodenko / iStockphoto