Korallenstrauch frostfrei im Haus überwintern

Der Korallenstrauch ist ein Nachtschattengewächs, das in Brasilien und Chile beheimatet ist. Der dekorative Strauch ist nicht winterhart und wird deshalb meist als Kübelpflanze oder ganzjährig im Blumenfenster gepflegt. So überwintern Sie einen Korallenstrauch.

korallenstrauch-ueberwintern
Der Korallenstrauch sollte im Winter kühl aber hell stehen

Korallenstrauch richtig überwintern

Da der Korallenstrauch nicht winterhart ist und Temperaturen unter acht Grad nicht gut verträgt, müssen Sie ihn im Haus überwintern. Im Freiland können Sie ihn nur einjährig ziehen oder Sie graben ihn rechtzeitig im Herbst aus. Besser noch ist es, ihn gleich im Kübel zu ziehen.

Zum Überwintern stellen Sie den Korallenstrauch an einen hellen Platz, an dem die Temperaturen zwischen acht und zwölf Grad liegen. Gießen Sie im Winter nur mäßig, achten dabei aber auf ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit.

Tipps

Wenn Sie den Korallenstrauch im Winter ins Haus holen, stellen Sie sicher, dass kleine Kinder und Haustiere nicht an die Früchte gelangen können. Sie enthalten Alkaloide, die bei Verzehr ernsthafte Vergiftungserscheinungen hervorrufen können.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Sarycheva Olesia/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.