Gerbera ist weder für Mensch noch Tier giftig

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass die Gerbera giftig sein soll. Das entspricht jedoch nicht den Tatsachen. Weder Blüte noch Stiel der tropischen Pflanze enthalten Giftstoffe, die für Mensch oder Tier gefährlich werden könnten.

Gerbera giftig

Die zarte Behaarung der Gerbera

Die langen Stängel der Gerbera sind bei einigen Sorten mit vielen kleinen Härchen besetzt. Sie wirken fast wie ein Flaum und fühlen sich in der Hand gut an. Vielleicht ist die Pflanze deshalb so beliebt bei kleinen Kindern, Katzen und Kleintieren.

Lesen Sie auch

Auch die vielen, zum Teil sehr kräftigen Farben üben eine starke Anziehungskraft auf Kinderhände und Vogelschnäbel aus.

Vermutlich glauben deshalb so viele Eltern und Tierfreunde, dass die Zimmerpflanze Gerbera giftig ist, obwohl keines der Pflanzenteile Giftstoffe enthält. Selbst, wenn ein Kind einmal Blätter oder Blüten in den Mund steckt, besteht keine Vergiftungsgefahr.

Unbedenkliche Nutzung als Zimmerpflanze

Die Gerbera ist deshalb als Zimmerpflanze oder Schnittblume geradezu unschlagbar, wenn Sie Wert auf ungiftige Blumen legen.

Sie sollten allerdings verhindern, dass die Stiele zu oft berührt werden. Wenn kleine Kinderhände die Gerbera-Stängel zu häufig und zu fest streicheln, brechen die feinen Härchen und der Stiel knickt ab.

Damit die Blüten unbeschädigt bleiben, halten Sie Katzen, Nager und vor allem Vögel besser fern. Spitze Vogelschnäbel sorgen für löcherige Blütenblätter, die Pflanze unansehnlich machen. Beschädigungen verzeiht die empfindliche Gerbera nicht und geht im schlimmsten Fall daran ein.

Tipps & Tricks

Sind Kleinkinder oder Tiere im Haus, sollten Sie dafür sorgen, dass Zimmerpflanzen möglichst unerreichbar aufgestellt werden. Obwohl Gerbera selbst nicht giftig ist, besteht jedoch die Gefahr, dass die Kleinen oder Tiere die Töpfe umreißen und sich dadurch verletzen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.