Gerbera schneiden – für Sträuße und zur Pflege

Gerbera sind als Schnittblumen besonders beliebt. Aber auch als Topfpflanze zieren sie jedes Blumenfenster. Einige Sorten können Sie im Sommer auch im Garten anpflanzen. Was müssen Sie beachten, wenn Sie Gerbera für die Vase oder zur Pflege schneiden wollen?

Gerbera schneiden

Gerbera schneiden – wann ist das notwendig?

  • Als Schnittblume
  • Zur Entfernung von abgestorbenen Blättern
  • Um die Blühfreudigkeit anzuregen
  • Zur Pflege vor der Winterruhe

Wenn Sie Gerbera im Garten gepflanzt haben, möchten Sie vielleicht hin und wieder eine oder mehrere Blüten für Sträuße schneiden. Auch von Zimmerpflanzen können Sie Blüten als Schnittblumen verwenden.

Lesen Sie auch

Wählen Sie nur solche Blüten, die noch nicht zu weit geöffnet, aber auch nicht mehr ganz geschlossen sind. Schneiden Sie den Stängel circa drei Zentimeter über dem Boden ab.

Das richtige Werkzeug zum Schneiden verwenden

Nutzen Sie zum Schneiden statt eines Messers eine Schere. Dadurch franst der Stängelrest nicht aus und wird nicht so schnell von Fäulnisbakterien befallen. Verwenden Sie nur scharfe Scheren, die Sie vorher gut gesäubert haben. Dann übertragen Sie keine Keime und Bakterien, die die Pflanze schädigen können.

Gerbera vor der Winterruhe schneiden

Wenn Sie Garten-Gerbera im Haus überwintern möchten, sollten Sie nach dem Ausgraben alle vertrockneten Blätter und vor allem die ausgeblühten Blütenstände schneiden.

Ganz zurückschneiden dürfen Sie die Pflanze nicht. Lassen Sie alle gesunden Pflanzenteile stehen.

Verblühtes von Zimmerpflanzen immer sofort schneiden

Damit die Zimmerpflanze oder Garten-Gerbera viele Blüten hervorbringen, sollten Sie immer sofort zur Schere greifen, wenn eine Blüte verblüht oder Blätter vertrocknet sind.

Genau wie bei der Garten-Gerbera schneiden Sie die Stiele kurz über dem Boden ab. Der Stängelrest zieht sich von allein ein und stört nach kurzer Zeit nicht mehr.

Gerbera als Schnittblume schneiden

Wenn Sie die Stiele für einen schönen Strauß benötigen, schneiden Sie die unteren Enden schräg an. Dann können die Schnittblumen besser Wasser ziehen und halten länger.

Tipps & Tricks

Gerbera in der Vase sollten Sie alle zwei bis drei Tage neu anschneiden. Anderenfalls verdichten sich die wasserführenden Adern und beginnen zu faulen. Die Blüte vertrocknet dann sehr schnell, weil sie nicht mehr genug Feuchtigkeit erhält.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.