Gerbera in der Vase pflegen

Gerbera gehören zu den Blumen, die am häufigsten in bunten Blumensträußen zu finden sind. Ihre wunderschönen Farben passen zu fast allen anderen Blumen. So pflegen Sie Gerbera in der Vase richtig, damit Sie lange Freude an den schönen Blüten haben.

Gerbera in Vase

Kaufen oder schneiden Sie Gerbera zum richtigen Zeitpunkt

Wird die Gerbera zu früh oder zu spät geschnitten, ist sie als Schnittblume nicht geeignet. Kaufen Sie Gerbera nur, wenn die äußeren Röhrenblüten bereits geöffnet, die inneren aber noch geschlossen sind. Falls alle Röhren voll erblüht sind, halten sich die Schnittblumen nur kurze Zeit in der Vase. Sind alle Röhrenblüten noch verschlossen, besteht die Gefahr, dass die Blume gar nicht aufblüht.

Lesen Sie auch

Achten Sie auf Sauberkeit

Die zarten, behaarten Stiele bieten eine gute Angriffsfläche für Bakterien und Keime. Sorgen Sie deshalb für Sauberkeit, wenn Sie lange Freude an Ihrem Gerbera-Strauß haben möchten.

  • Vase gut auswaschen
  • Frisches Wasser einfüllen
  • Etwas Blumenfrisch dazugeben
  • Wasserstand in der Vase maximal fünf Zentimeter
  • Wasser häufig wechseln

Nicht zu viel Wasser in die Vase geben

Bei zu hohem Wasserstand faulen die langen Stiele der Gerbera. Füllen Sie deshalb nur wenig Wasser in die Vase, sodass die Stängel höchstens zwei bis drei Zentimeter im Wasser stehen. Das verhindert das Faulen der Stiele.

Überprüfen Sie regelmäßig den Wasserstand. Füllen Sie kein Wasser nach, sondern wechseln Sie das gesamte Blumenwasser aus. Dadurch stoppen Sie die Ausbreitung von Fäulnisbakterien.

Mischen Sie etwas Blumenfrisch in das Gießwasser. Bei jedem Wasserwechsel geben Sie wieder etwas Pulver dazu.

Stiele häufiger neu anschneiden

Die zarten Stiele der Gerbera neigen dazu, in der Vase weich zu werden. Das passiert, wenn die Wasserversorgung der Blumen blockiert ist, weil die wasserführenden Adern im Stängel durch Bakterien verstopft sind oder faulen.

Schneiden Sie die Stängel deshalb regelmäßig nach. Verwenden Sie ein scharfes Messer und führen Sie einen längeren Schrägschnitt aus, damit der Stiel mehr Wasser aufnehmen kann.

Tipps & Tricks

Gerbera-Blüten sind so dekorativ, dass sie auch einzeln eine gute Figur machen. Kombinieren Sie einen Stängel Gerbera mit leuchtender Blütenfarbe mit etwas Bindegrün wie beispielsweise einem Farnblatt oder einem Stiel Zierspargel.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.