Klee als Zeigerpflanze
Klee wächst in kalkhaltigen Böden

Der Klee – eine Zeigerpflanze?

Manchmal fällt in Gesprächen über den Klee im Garten auch der Begriff der "Zeigerpflanze". Eine Kenntnis dieser Thematik lohnt sich deshalb, da sie so manche Bodenanalyse überflüssig machen kann.

Was es mit dem Begriff der Zeigerpflanzen auf sich hat

Von Zeigerpflanzen spricht man bei bestimmten Pflanzenarten, die nur an einem Standort mit relativ spezifischer Qualität von Boden, Licht- und Wasserzufuhr gedeihen können. Es gibt daher sogenannte Zeigerpflanzen für die verschiedensten Kriterien eines Standorts:

  • Kalkarmut
  • Kalkreichtum
  • Stickstoffgehalt
  • humosen Boden
  • mageren Boden

Beim Weißklee heißt es beispielsweise, dass dieser einen eher kalkreichen Boden an seinem Standort anzeigen kann. Über den Stickstoffgehalt sagt ein Bewuchs mit Weißklee dagegen nichts aus, da dieser beliebte Gründünger selbst Stickstoff aus der Luft binden kann.

Der Rote Klee als Zeigerpflanze

Manchmal wird auch der Weißklee als lästiger Störenfried in einer Rasenfläche empfunden, wenn er nicht gerade selbst als Ersatz für Rasen dient. Meistens handelt es sich bei störenden Kleenestern im Rasen aber um den auch farblich deutlich abgehobenen Sauerklee der Gattung Oxalis mit seinen typisch rötlichen Blättern. Dieser gilt als Zeigerpflanze für einen eher kalkarmen Boden und außerdem für schattige Standorte. Oft breitet er sich besonders dann erfolgreich in einer Rasenfläche aus, wenn das Gras bereits durch Faktoren wie Nährstoffarmut oder Lichtmangel deutlich geschwächt ist.

Den Klee im Rasen richtig bekämpfen

Eine Möglichkeit, den roten Sauerklee im Rasen zu bekämpfen, ist das Streuen von Gartenkalk. Am Wichtigsten ist es aber, den Klee durch eine gezielte Rasendüngung zu verdrängen. Außerdem können Sie auch Kleearten wie den Rot- und Weißklee mit einem Vertikutierer aus dem Boden reißen. Füllen Sie die entstandenen Leerstellen aber unbedingt gleich wieder mit frischer, feinkrümeliger Erde und keimfähigen Grassamen. Damit es gar nicht erst zu einer starken Ausbreitung von Klee im Rasen oder Beet kommt, sollten einzelne Exemplare schon frühzeitig lokalisiert und tief ausgestochen werden.

Tipps

Oftmals sind nicht nur Mangelerscheinungen des Bodens der Grund für ein Erstarken von Kleebeständen im Rasen. Vielleicht wurde das Gras in Ihrem Garten auch durch eine zu niedrige Schnitttiefe des Rasenmähers geschwächt. Lassen Sie in diesem Fall den Rasen etwas höher wachsen, da der Klee auch mit niedrigen Wuchshöhen gut zurecht kommt.

Beiträge aus dem Forum

  1. Wer kennt diese Pflanze

    Ich habe mir letzten November von der Insel La Palma eine kleine Pflanzenspitze mitgebracht, eingetopft und am Fenster aufgestellt. Nun hat sie wunderhübsche kleine glockenähnliche Blüten.

  2. Ableger vom rotlaubigen Holunder

    Wie macht man von Holunder Ableger? Genau wie von Johannisbeeren durch Steckholz und auch im Frühwinter ? Ich habe einen wunderschönen rotlaubigen Holunder denn ich gerne vermehren würde. Dankeschön...

  3. Blauregen auf Stamm ziehen

    Hallo liebe Grünfinger, ich träume schon seit langem von einem Blauregen-'Bäumchen' und würde gern dieses Jahr damit beginnen mir diesen Traum zu erfüllen. Ich habe nicht viel Erfahrung, aber an Liebe, Pflege und Geduld soll es nicht mangeln. Auf dem angehängten Foto zu sehen ist der aktuelle Stand des veredelten Zöglings, wie gekauft (Höhe knapp 50cm) . Für die ersten Jahre wird er im Kübel auf dem Balkon stehen. Auf diesem Forum habe ich folgende Anleitungen zur Zucht als Hochstamm gefunden: https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm https://www.gartenjournal.net/blauregen-auf-stamm-schneiden Dort steht, dass ich im ersten Jahr mit dem Schnitt beginnen soll - nämlich alles bis auf []

  4. Bananenstaude-Blätter knicken ab

    Hallo an alle , mit einem grünen Daumen, ich habe 2 Bananenstauden(die sollten eigentlich winterhart sein, ich hab sie aber in großen Kübeln über den Winter ins Wohnzimmer geholt), nun knicken so nach und nach immer wieder die großen Blätter ab. Was fehlt ihr?Für Hilfe wäre ich dankbar.

  5. Arbeitseinsätze

    Wie werden bei euch Arbeitseinsätze vergütet ? Der Gartenfreund , der bei uns nach Ableistung seiner fünf Pflichtstunden an Arbeitseinsätzen teilnimmt , bekommt 5 € die Stunde . Fachleute wie zB . Elektriker bekommen 10 € . Egal ob Pflichtstunden oder freiwillige Teilnahme , es gibt immer Freibier . Wie ist das bei Euch ?

  6. Rasen nach dem Vertikutieren

    Guten Morgen in die Runde, nach dem Vertikutieren des Rasens sind doch einige Kahlstellen entstanden. Es muß also zwischengesät und gedüngt werden. Meine Frage hierzu: Kann ich beides zur gleichen Zeit oder wenn nacheinander, was zuerst? Erst säen oder erst düngen. Ihr seht, ich bin Anfänger, also erhellt mich.:oops::D