Die Kanarische Dattelpalme vertrocknet – was tun?

Die Kanarische Dattelpalme (Phoenix canariensis) gilt als unkomplizierte Zimmer- und Kübelpflanze, die bei richtiger Pflege wenig anfällig für Krankheiten oder Schädlinge ist. Sterben in kurzer Zeit viele Wedel ab und das Palmengewächs vertrocknet, ist allerdings rasches Handeln gefragt.

kanarische-dattelpalme-vertrocknet
Sowohl zu viel als auch zu wenig Feuchtigkeit schaden der Kanarischen Dattelpalme

Warum vertrocknet meine Kanarische Dattelpalme?

Häufig wurde die Kanarische Dattelpalme zu selten oder zu häufig gegossen. Alle Dattelpalmen möchten entsprechend diesem alten, arabischen Sprichwort gepflegt werden:

Lesen Sie auch

Die Palme will ihre Füße im Wasser, ihr Haupt aber im Feuer des Himmels baden.

Wassermangel erkennen Sie daran, dass sich das Substrat sehr trocken anfühlt und am Rand vom Pflanzgefäß löst. Die Kanarische Dattelpalme bekommt braune Blätter, die absterben.

Wie gehe ich bei Vertrocknen durch Wassermangel vor?

Da die Kanarische Dattelpalme kürzere Trockenperioden recht gut wegsteckt, lässt sie sich durch rasche, ausreichende Wassergaben meist noch retten:

  • Füllen Sie einen Eimer mit Wasser.
  • Tauchen Sie den Topf der Palme vollständig ein.
  • Warten Sie, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.

Wässern Sie die Kanarische Dattelpalme künftig regelmäßig immer dann, wenn sich die Oberfläche des Substrats trocken anfühlt (Daumenprobe).

Ist Vertrocknen ein Hinweis auf Wurzelfäule der Dattelpalme?

So widersprüchlich es klingt: Zu reichliches Gießen, das zu Wurzelfäule führt, kann durchaus verantwortlich für das Vertrocknen der Kanarischen Dattelpalme sein. Die Speicherorgane des Palmengewächses beginnen zu faulen, können weder Wasser noch Nährstoffe transportieren und die Pflanze geht in der Folge ein.

Was tun, wenn die Dattelpalme durch Wurzelfäule vertrocknet?

In diesem Fall hilft es nur, die Kanarische Dattelpalme möglichst schnell umzutopfen und dabei die erkrankten Wurzeln zu entfernen:

  • Topfen Sie die Kanarische Dattelpalme aus.
  • Meist können Sie einen unangenehmen Geruch wahrnehmen und die Wurzeln fühlen sich matschig an.
  • Schneiden Sie das geschädigte Wurzelwerk mit einem sauberen, scharfen Messer ab und setzen Sie die Palme in frisches Substrat.
  • Gießen Sie künftig weniger und kippen Sie überschüssige Flüssigkeit, die sich im Untersetzer sammelt, weg.

Warum vertrocknen die unteren Wedel der Kanarischen Dattelpalme?

Dass die unteren Wedel von Phoenix Canariensis von außen her eintrocknen ist ein natürlicher Vorgang, der sogar für das typische Erscheinungsbild des Palmenstammes verantwortlich ist. Aus dem Palmenherz im Zentrum der Pflanze wachsen immer wieder neue Blätter, die alten sterben ab und die Palme verjüngt sich.

Sofern Sie korrekt gegossen haben und nur die unteren Wedel der Dattelpalme braun werden, können Sie die unschön gewordenen, vollständig eingetrockneten Blätter einfach einige Zentimeter vor dem Stamm kappen.

Tipp

Kanarische Dattelpalmen sind lichthungrig

Auch zu wenig Licht kann dafür verantwortlich sein, dass die Wedel der Kanarischen Dattelpalme absterben. Platzieren Sie das Gewächs deshalb an einem möglichst hellen, aber absonnigen Standort. Dies ist wichtig, denn auf direkte Sonneneinstrahlung reagieren die Gewächse ebenfalls empfindlich und die Blätter verfärben sich braun oder sterben sogar ab.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Restu Ariyadi/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.