Kaffeepflanze Substrat
Herkömmliche Blumenerde genügt der Kaffeepflanze meist

Welche Erde braucht meine Kaffeepflanze?

Die pflegeleichte Kaffeepflanze verträgt keine Staunässe, daher sollte die Erde, in der sie steht, durchlässig sein. Verwenden Sie handelsübliche Blumenerde für Zimmer- oder Kübelpflanzen. Bei Bedarf mischen Sie Sand und Kies darunter oder auch Tongranulat.

Dadurch wird die Erde etwas durchlässiger. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Ihre Kaffeepflanze im Garten oder auf dem Balkon steht und gelegentlich einen Regenguss aushalten muss. Achten Sie bei großen Pflanzen auch auf eine ausreichende Standfestigkeit. Gießen Sie Ihre Kaffeepflanze erst dann, wenn die Erde leicht angetrocknet ist.

Das Wichtigste in Kürze:

  • gut durchlässig und humos
  • handelsübliche Zimmer- oder Kübelpflanzenerde
  • eventuell mit Tongranulat oder ähnlichem auflockern
  • sollte nicht vollständig austrocknen
  • Kaffeepflanze in frischer Erde nicht düngen

Tipps

Steht Ihre Kaffeepflanze im Sommer draußen, dann sollte die Erde besonders durchlässig sein, sonst entsteht nach einem Regenguss leicht Staunässe.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum