Kaffeepflanze säen
Die Kaffeepflanze lässt sich am besten über Samen vermehren

Wie werden Kaffeepflanzen vermehrt?

Die pflegeleichte Kaffeepflanze lässt sich recht gut vermehren, allerdings brauchen Sie dafür etwas Zeit und Geduld. Erst nach einigen Jahren werden Ihre selbst gezogenen Kaffeepflanzen blühen und Früchte tragen, die so genannten Kaffeekirschen.

Eine Kaffeepflanze aus Samen ziehen

Die Samen der Kaffeepflanze sind nicht sehr lange keimfähig, daher müssen sie recht frisch ausgesät werden. Falls Sie schon eine Kaffeepflanze besitzen, die auch schon Früchte trägt, dann können Sie ihre Samen nach einer gründlichen Säuberung gut verwenden. Andernfalls werden Sie im gut sortierten Fachhandel oder bei speziellen Versendern sicher fündig.

Die Samen keimen leichter, wenn sie einige Stunden in warmem Wasser eingeweicht werden. Anschießend drücken Sie die Samen in Töpfe mit Anzuchterde, ohne weitere Erde darüber zu streuen. Stellen Sie Ihre Anzuchttöpfe an einen warmen Platz und halten Sie die Erde immer schön feucht, aber nicht nass. Ideal sind Temperaturen zwischen 25 °C und 30 °C.

Die Vermehrung durch Stecklinge

Schneiden Sie für die Vermehrung am besten Kopfstecklinge von Ihrer Kaffeepflanze. Sie können auch entsprechendes Schnittgut vom letzten Rückschnitt verwenden, sofern dieser gerade erst erfolgt ist. Die Stecklinge sollten etwa acht bis zehn Zentimeter lang sein und einige Blätter haben.

Setzen Sie die Stecklinge am besten einzeln in kleine Töpfe mit Anzuchterde, so müssen sie die jungen Pflanzen mit ihren empfindlichen Wurzeln nicht wieder trennen. Damit sich diese Wurzeln bilden, brauchen Ihre Stecklinge eine gleichmäßige Temperatur von etwa 25 °C und eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Um beides zu gewährleisten, spannen Sie eine durchsichtige Folie über die Töpfe oder stellen Sie diese in ein Zimmergewächshaus. Lüften Sie die Stecklinge täglich für einige Minuten, so verhindern Sie, dass sich Schimmel bildet oder die Stecklinge faulen. Dabei darf jedoch keine Zugluft entstehen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Keim- und Anzuchttemperatur: ca. 25 °C
  • ideal: feuchtwarmes Klima
  • Kopfstecklinge schneiden
  • Stecklinge am besten im Frühjahr schneiden
  • Samen nur andrücken, nicht mit Erde bedecken
  • eventuell Zimmer- oder Mini-Gewächshaus verwenden

Tipps

Für die Anzucht von Samen oder Stecklingen der Kaffeepflanze ist eine gleichbleibende Temperatur und Luftfeuchtigkeit erforderlich. Ist dies in Ihrer Wohnung nicht gegeben, dann stellen Sie die Anzuchttöpfe in ein kleines Gewächshaus.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10