Kaffeepflanze neuer Topf
Die Kaffeepflanze braucht wie jede andere Pflanze ausreichend Platz zum Wachsen

So topfen Sie Ihre Kaffeepflanze um – Tipps und Tricks

Coffea arabica, die Kaffeepflanze ist recht pflegeleicht. Regelmäßiges Gießen und Düngen reicht schon aus, sofern Ihre Kaffeepflanze sich an ihrem Standort wohl fühlt. Häufiges Umtopfen ist bei dieser Pflanze gar nicht nötig.

Früher Artikel So beschneiden Sie Ihren Kaffeestrauch – Tipps und Tricks Nächster Artikel So überwintern Sie Ihre Kaffeepflanze – Tipps und Tricks

Wie oft sollte ich meine Kaffeepflanze umtopfen?

Haben Sie eigene Kaffeepflanzen aus Samen gezogen, dann setzen Sie Jungpflanzen einzeln in Töpfe, sobald sie etwa zehn Zentimeter groß sind. Geben Sie schon bei der Aussaat immer nur einen Samen in den Topf, dann sparen Sie sich das Umtopfen.

Während des Wachstums sollten Sie Ihre Kaffeepflanze etwa alle zwei bis drei Jahre in eine neues größeres Gefäss setzen. Alte Pflanzen, die kaum an Größe zunehmen, müssen im Prinzip gar nicht mehr umgetopft werden. Hier reicht es, wenn Sie einmal im Jahr die oberste Schicht gegen frische Erde austauschen. So bekommt Ihre Kaffeepflanze wieder frische Nährstoffe.

Wann ist der beste Zeitpunkt zum Umtopfen meiner Kaffeepflanze?

Idealerweise topfen Sie Ihre Kaffeepflanze im Frühling um, das bekommt ihr am besten. Sollte der Pflanztopf schon beim Kauf der Pflanze zu klein sein, dann setzen Sie die Coffea arabica lieber sofort in einen neuen und etwas größeren Topf. Das gilt vor allem dann, wenn die Wurzeln schon aus dem Gefäss heraus wachsen. Eine frisch umgetopfte Pflanze braucht übrigens einige Monate keinen Dünger.

Ist ein Umtopfen wegen zu nasser Erde nötig, zum Beispiel weil Ihre Kaffeepflanze schon braune Blätter bekommt, dann sollten Sie natürlich nicht bis zum Frühjahr warten, sondern sofort reagieren. Entfernen Sie beim Umtopfen eventuell vorhandene faulige Wurzelteile und setzen Sie die Pflanze in frische Erde und gießen Sie vorerst nur sparsam.

Das Wichtigste in Kürze:

  • am besten im Frühjahr umtopfen
  • zu kleinen Pflanztopf möglichst bald auswechseln
  • nur alle 2 bis 3 Jahre umtopfen
  • Zimmerpflanzen- oder Kübelpflanzenerde verwenden, eventuell mit Tongranulat gemischt
  • frisch umgetopfte Pflanzen einige Zeit nicht düngen

Tipps

Jährliches Umtopfen ist bei der Kaffeepflanze nicht erforderlich, etwa alle zwei bis drei Jahre ist völlig ausreichend, sofern die Pflanze gesund ist.

Beiträge aus dem Forum

  1. Affenbrotbaum

    Guten Abend , vielleicht erinnert sich mancher , daß ich Ende Oktober hier in das Forum kam , um Rat für meinen Affenbrotbaum , wahrscheinlich aber Pfennigbaum , zu suchen . Ich danke allen Forianern für die Mithilfe . Er wächst und wächst und wächst...……..

  2. Zwille oder Katapult... die letzte große Frage der Forianer

    Stachelbär: Also ich sammle die Wegschnecken ein. Entweder abends, nach dem es eine Weile dunkel ist, mit Stirnlampe, großer Pinzette und Zwille , um sie zum Nachbarn zu schießen :) oder kurz nach Sonnenaufgang... Nein ;) mit Spüliwasser gefülltem Eimerchen :)

  3. Clivia

    Habe mich seit langem mal wieder meiner Clivia zugewandt . Hatte zufällig gelesen , daß diese nicht trocken , sondern feucht gehalten werden soll . Auch Dünger kann sie schon vertragen . Abends bekommt sie noch zusätzlich eine Lichtbehandlung .

  4. Tompinambur

    Liebe Forianer , habe eben Namen dieser Pflanze gegoogelt . Das wäre dann eine Sonnenblume , deren Wurzel man essen kann . Obendrein wird Schnaps aus ihr gemacht . Kann da jemand seine Erfahrung schreiben ?

  5. Yucca Guatemalensis Pflege

    Hi, Ich bin neu hier und habe vor kurzem eine Yucca Guatemalensis bekommen. Sie ist (ohne die Wurzeln) ca.80 cm hoch. Im Moment ist sie in normaler Gartenerde in einem Plastiktopf mit Löchern unten drin (so hab ich sie gekauft).Damit überschüssiges Wasser ablaufen kann hat sie noch einen normalen Übertopf (aber auch weil es schöner aussieht) Meine Frage ist jetzt, ob sie in der normalen Erde bleiben kann, oder ob sie eine spezielle Erde benötigt... Außerdem frage ich mich ob die Töpfe so gut sind (also ob das gut ist mit dem braunen Plastiktopf und dem Übertopf) und ob sie []

  6. Warum Rückzug ?

    Lieber Stachelbär , warum erfolgte gestern der Befehl , seine Beiträge in einem Thema zu löschen ? Scheinbar war ich auch der Einzige , der das gemacht hat . Jedenfalls habe ich gärtnerische Disziplin gewahrt . Schönen Tag an alle! Andreas