Wer zieht ein ins Insektenhotel?

Anders als ein einzelner Nistkasten oder eine Bienenbeute leben in einem Insektenhotel viele verschiedene Arten Tür an Tür. Mit unterschiedlichem Füllmaterial für die einzelnen Fächer stellen Sie jeder Art den passenden Unterschlupf zu Verfügung. Befolgen Sie die Tipps auf dieser Seite, werden Sie bald voller Freude ein buntes Treiben vor Ihrem Insektenhotel beobachten können.

inesktenhotel-bewohner
Wildbienen sind oft in Insektenhotels vorzufinden

Häufige Insekten Arten im Hotel

  • Wildbienen und Wespen
  • Marienkäfer, Florfliegen und Ohrwürmer
  • Schmetterlinge

Wildbienen und Wespen

Wildbienen und Wespen stellen zwar nur einen Teil der Bewohner eines Insektenhotels dar. Dennoch umfasst allein diese Insektenart viele verschiedene Gattungen. Bienen nutzen den Unterschlupf gerne, um ihre Brut in der Behausung abzulegen. Sie erkennen dies an den verschlossenen Löchern. Doch Achtung, während Bienen zu den friedlichen Bewohnern zählen, sind die meisten Wespen Arten Netsräuber. Sie durchbohren die Abdichtungen fremder Tiere, um ihre eigenen Brut in das Versteck zu legen. Die Bienen Larven sind eine willkommene Delikatesse.
Damit sich die geflügelten Insekten wohl fühlen, legen Sie das Fach am besten mit Zapfen, durchbohrtem Holz, Ziegelsteinen oder hohlen Bambusstäben aus. Achten Sie darauf, dass die Bohrungen allesamt sauber ausgeführt sind, damit sich die Bienen nicht die Flügel an rissigen Kanten verletzen.

Marienkäfer, Florfliegen und Ohrwürmer

Diese Insekten Arten in den eigenen Garten zu locken, ist durchaus lohnenswert. Vor allem Marienkäfer ernähren sich von Pflanzenschädlingen auf Ihren Blumen. Sie ersetzen demzufolge jegliche Fungizide auf ganz natürliche Art. Florfliegen fallen hingegen durch ihre schöne Optik auf. Die filigranen Flügel schimmern in der Abenddämmerung. Marienkäfer, Florfliegen und Ohrwürmer überwintern gerne in einem Insektenhotel. Daher sollte das Füllmaterial der entsprechenden Fächer vor allem Wärme speichern. Holzwolle erfüllt diese Kriterien optimal. Meistens sind Paketlieferungen in das weiche Material gepolstert. Heben Sie einfach etwas davon auf. Jedoch ist wichtig, dass es sich um unbehandelte Holzwolle handelt.

Schmetterlinge

Sie sind die Vorboten des Sommers schlechthin und bringen mit ihren schillernden Flügeln Farbe in den Garten. Ein Fach für Schmetterlinge einzurichten, ist kinderleicht. Die Falter bevorzugen dünne Äste, in denen sie sich verstecken können.

Hinweis: Wie das Beispiel der nestraubenden Wespen zeigt, gibt es gute und schlechte Nachbarn in einem Insektenhotel. Selbstverständlich unterliegt das gegenseitige Fressen den Gesetzen der Natur. Trotzdem sollten Sie die Fächer für einzelne Insekten Arten schichtweise und nicht direkt nebeneinander einrichten.

Wohnen Spinnen in meinem Insektenhotel?

Viele Insekten Liebhaber entdecken tote Spinnenkörper vor dem Eingang ihres Insektenhotels. Dann liegt die Vermutung nahe, dass sich die Tiere hier gehäutet haben und nun ebenfalls den Unterschlupf bewohnen. In Wahrheit handelt es sich jedoch nur um Futterreste mancher Bienen und Wespen Arten. Diese geben ihrer Brut die Spinnen zum Fraß. Nachdem der Körper ausgesaugt wurde, wird er „vor der Tür“ entsorgt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: lcrms/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.