Gummibaum blüht
Der Gummibaum blüht als Zimmerpflanze äußerst selten und sehr unscheinbar

Blüht ein Gummibaum?

Der Ficus elastica, so der botanische Name des Gummibaums, ist mit den essbaren Feigen verwandt, denn er gehört zur selben Gattung. Aus unscheinbaren Blüten bilden sich sehr kleine feigenähnliche Früchte, die jedoch nahezu ungenießbar sind.

Wie sehen die Blüten vom Gummibaum aus?

Die Blüten des Gummibaums sind eher unscheinbar. In einem etwa einen Zentimeter großen Blütenstand befinden sich männliche und weibliche Blüten und auch sterile Gallenblüten. Damit sich aus diesen Blüten fruchtbare Samen entwickeln können, muss die Bestäubung durch die Feigenwespe erfolgen.

Warum ist der Gummibaum trotzdem so beliebt?

Die Attraktivität des Gummibaums als Zimmerpflanze liegt in der relativ einfachen Pflege und auch an seinen glänzenden meist dunkelgrünen Blättern. Bekommt er zu wenig Licht, dann lässt er diese jedoch schnell hängen.

Im Sommer können Sie Ihren Gummibaum durchaus auf den Balkon stellen, er ist aber nicht winterhart. Werden die Herbstnächte kühl, dann sollte die Pflanze schnell wieder in die Wohnung ziehen, denn der Gummibaum verträgt keine Temperaturen unter etwa 16 °C.

Im Winter darf der Standort aber ruhig etwas kühler sein als in den Sommermonaten. Diese Winterruhe tut Ihrem Gummibaum gut und er wird im Frühjahr neue Blätter und Triebe bekommen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • keine dekorativen auffälligen Blüten
  • kaum sichtbar und unscheinbar
  • in einem Blütenstand verborgen
  • männliche und weibliche Blüten, auch sterile
  • fruchtbare Samenbildung nur bei Bestäubung durch die Feigenwespe

Tipps

Möchten Sie gern einen besonders dekorativen Gummibaum Ihr Eigen nennen, dann kaufen Sie sich eine buntblättrige Sorte.

Text: Ursula Eggers

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10