Verschiedene Eukalyptus Arten und ihre Eigenschaften

Sie möchten einen exotischen Laubbaum im Garten kultivieren und haben sich für den Eukalyptus entschieden? Mit Sicherheit eine gute Wahl, doch die schwierigste Entscheidung steht noch aus. Im Folgenden müssen Sie sich nämlich auf eine Art festlegen. Und davon gibt es mehr, als Sie vermuten. Allen gemein ist, dass sie aus Australien stammen. Hinsichtlich der äußeren Erscheinung und den Eigenschaften existieren aber zahlreiche Unterschiede. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern soll.

eukalyptus-arten
Der Rote Eukalyptus hat seinen Namen von seiner Blütenfarbe

Wuchsformen

Der Eukalyptus kommt als Baum oder als Strauch vor. Er kann eine stattliche Höhe von bis zu fünf Metern erreichen. Mit einem regelmäßigen Rückschnitt halten Sie das Wachstum jedoch in Grenzen, sodass folgende Kultivierungsmöglichkeiten denkbar sind:

Hervorzuheben sei die Gattung Eukalyptus gunii. Sie stellt mit ihrem vergleichsweise langsamen Wachstum von nur 40 cm pro Jahr eine Ausnahme unter den Eukalyptus Arten dar.

Merkmale der bekanntesten Eukalyptus Arten

Der Blaugummibaum (Eucalyptus Globulus)

  • eiförmige, grüne Blätter
  • glatter Blattrand
  • jeweils zwei Blätter an einem Ast
  • wechselständige Blattstellung

Der Gesprenkelte Eukalyptus (Corymbia maculata)

  • längliches, festes, glänzendes, grünes Blatt
  • glatter, leicht gewellter Blattrand
  • Blatt erreicht eine Länge von bis zu 20 cm

Der Rote Eukalyptus (Eucalyptus camaldulensis)

  • längliches, grau-grünes Blatt
  • Blatt erreicht eine Länge von bis zu 30 cm
  • glatter Blattrand

Der Schnee Eukalyptus (Eucalyptus pauciflora subsp niphophila)

  • längliches, leicht ovales Blatt
  • grau-grün bis weißlich schimmernde Blätter
  • glatter Blattrand

Der Silber Dollar Eukalyptus (Eucalyptus polyanthemos)

  • blau-grünes, rundes Blatt
  • leicht gekerbter Blattrand

Der Tasmanische Schnee Eukalyptus (Eucalyptus coccifera)

  • längliches, leicht ovales, grau-grünes, manchmal weißlich schimmerndes Blatt
  • glatter Blattrand
  • Blätter verändern sich mit zunehmendem Alter

Winterfeste Arten

Da der Eukalyptus hier in Europa in den letzten Jahren immer populärer geworden ist, erhalten Sie inzwischen auch schon winterfeste Züchtungen im Handel. Hier sei als Beispiel wieder der Eukalyptus gunii genannt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Sherjaca/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.