Was tun wenn der Eukalyptus seine Blätter verliert?

Das schönste am Eukalyptus sind zweifellos seine bläulich schimmernden Blätter. Umso ärgerlicher ist es, wenn er diese frühzeitig abwirft. Selbst im Winter behält er an einem geeigneten Standort normalerweise sein Laub. Sie müssen aber nicht gleich eine Krankheit befürchten. Oft sind es kleine aber ausschlaggebende Pflegefehler, die den Blattverlust hervorrufen. Auf dieser Seite finden Sie Hilfe.

eukalyptus-verliert-blaetter
Fühlt der Eukalyptus sich an seinem Standort nicht wohl, wirft er seine Blätter ab

Ursachen

  • Falscher Standort
  • Falsche Überwinterung

Falscher Standort

An die Temperatur stellt der Eukalyptus keine sonderlichen Ansprüche. Sie können ihn sowohl an warmen als auch an kühlen Standorten platzieren. Problematisch wird es, wenn Sie Ihrem Bäumchen zu wenig Licht gewähren. Bereits bei geringem Lichtmangel verlieren die Blätter ihre ansehnliche blaue Färbung. Steht der Eukalyptus viel zu dunkel, wirft er seine Blätter vollständig ab. Ist er nachts noch dazu zu hohen Raumtemperaturen ausgesetzt, verstärkt dies die Symptome.

Lesen Sie auch

Falsche Überwinterung

In der Ruhephase dürfen Sie Ihren Eukalyptus allerdings nicht zu warm überwintern. Empfehlenswert ist eine maximale Raumtemperatur von 15°C. Auf keinen Fall aber dürfen Sie den Baum dem Frost aussetzen. Von einer Überwinterung an der frischen Luft ist dringend abzuraten. Nur die Sorte Eukalyptus gunii ist winterhart und nimmt auch bei Temperaturen bis zu -20°C keinen Schaden. Tückisch ist jedoch, dass im Handel oft Exemplare angeboten werden, die als “bedingt winterfest” deklariert sind. Diese sind lange nicht so resistent wie der Eukalyptus gunii. Oft vertragen sie lediglich einige Minusgrade. Verlassen Sie sich also nicht auf diese Bezeichnung, sondern holen Sie auch diese Gewächse im Winter ins Haus.
Hier ist ein heller Standort ebenso wichtig wie im Sommer.

Lassen Sie Ihrem Eukalyptus im Winter genügend Zeit, um sich zu erholen. Reduzieren Sie die Wassergabe und schränken Sie das Düngen vollständig ein.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: alybaba/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.