eukalyptus-trocknen
Getrockneter Eukalyptus lässt sich zu leckerem Tee verarbeiten

Eukalyptus trocknen – Anleitung und praktische Tipps

Eukalyptus ist bekanntlich das Lieblingsessen von Koalas. Doch die Pflanze, die zur Familie der Myrtengewächse gehört, hat noch weit mehr drauf: Menschen lieben sie in Tees und in Hustenbonbons - oder auch als Beiwerk in Blumenvasen. Unser Ratgeber verrät Ihnen, wie Sie frischen und verblühten Eukalyptus trocknen können, um ihn als spezielle Teezutat oder alternativ auch als sehr dekorativen Trockenstrauß weiterzuverwenden. Folgen Sie einfach unserer Anleitung - die Aufgabe ist denkbar simpel!

So können Sie Eukalyptus trocknen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Bemerkung vorab: Möchten Sie Ihren getrockneten Eukalyptus in der Küche nutzen, sollten Sie ihn schon frisch dörren. Demgegenüber können Sie guten Gewissens eine Weile mit dem Trocknen warten, wenn die Pflanze später als Trockenstrauß weiterleben oder zu einem Trockenbouquet verarbeitet werden soll. Eukalyptus ist nämlich eine ausgesprochen pflegeleichte Pflanze, die sich für relativ lange Zeit in einer Vase hält und dabei so gut wie nichts von ihrer Farbintensität verliert. Das heißt, Sie können den frischen Anblick noch ein wenig genießen, ehe Sie zur Tat der Trocknung schreiten.

Beim Trocknen gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Nehmen Sie den Eukalyptus und schneiden die Zweige so an, dass Sie die feuchten Enden entfernen.
  2. Geben Sie die Zweige anschließend in ein kleines Gefäß ohne Wasser.
  3. Bringen Sie das Gefäß mit dem Eukalyptus an einen trockenen und dunklen (schattigen) Ort. Infrage kommen beispielsweise ein Dachboden oder ein Keller.
  4. Das Trocknen kann einige Tage oder sogar Wochen dauern. Wichtig ist, dass Sie erst dann mit der Weiterverarbeitung beginnen, wenn der Eukalyptus keinerlei Restfeuchtigkeit mehr aufweist.

Tipps:

  • Setzen Sie die Zweige mit den Eukalyptusblättern niemals der Sonne aus. Die Einstrahlung sorgt nur dafür, dass die ätherischen Öle verloren gehen.
  • Sie müssen die Zweige zum Trocknen nicht zwingend in ein Gefäß stellen, sondern können sie stattdessen auch mit Gummiringen straff zusammenbinden und aufhängen – wiederum an einem trockenen und dunklen Ort.

Getrockneten Eukalyptus weiterverwenden

Wollen Sie die getrockneten Eukalyptusblätter als Zutat in der Küche (etwa für Tees oder als spezielles Gewürz) verwenden, können Sie sie in Blattform belassen oder klein schneiden. Bewahren Sie den Eukalyptus am besten in Schraubgläsern auf.

Streben Sie danach, aus den getrockneten Eukalyptuszweigen schicke Dekorationsartikel zu gestalten, haben Sie freie Hand. Seien Sie kreativ! Tolle Ideen sind etwa ein modernes Trockenbouquet oder ein kleiner, kopfüber hängender Strauß, der sowohl die Luft erfrischt als auch attraktiv aussieht.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: Luis Echeverri Urrea/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. tade
    Zitronenbaum
    tade
    Tropische Pflanzen
    Anrworten: 5