Warum die Glanzmispel ‚Red Robin‘ ihre Blätter verliert

Die Glanzmispel 'Red Robin' besticht mit ihrem leuchtend roten Blattaustrieb. Wenn die Pflanze plötzlich ihre Blätter verliert, können verschiedene Ursachen in Frage kommen. Ein geeigneter Standort und die richtige Pflege beugt den Blattverlust vor.

glanzmispel-red-robin-verliert-blaetter
Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser kann die Ursache dafür sein, wenn die Glanzmispel ihre Blätter abwirft

Diese Faktoren führen zum Blattverlust:

  • Trockenheit
  • Staunässe
  • Dauerfrost

Trockenheit

‚Red Robin‘ reagiert wie andere Sorten der Rotlaubigen Glanzmispel empfindlich auf Trockenheit. Feuchtigkeit im Boden ist wichtig, damit die Pflanzen den Wasserverlust ausgleichen können. Wenn sie über längere Zeit in den Sommermonaten kein Wasser bekommen, werfen sie ihre Blätter ab. Die Sträucher sparen Energie, um die suboptimalen Bedingungen zu überstehen.

Durch ein regelmäßiges Gießen unterstützen Sie die Vitalität der Pflanze. Die Wassergabe erfolgt, wenn die oberste Bodenschicht abgetrocknet ist. In heißen Monaten gießen Sie durchdringend. Achten Sie beim Anpflanzen auf einen geschützten Standort im Halbschatten. Die direkte Sonne in Kombination mit warmen Winden erhöht die Wasserverdunstung. Ein krautreicher Unterwuchs begünstigt ein feuchtes Mikroklima in Bodennähe. Dadurch verdunstet das Wasser aus dem Boden langsamer.

Staunässe

Die Wurzeln der Glanzmispel vertragen keine zu nassen Bedingungen im Substrat. Wenn sich das Wasser staut, verfaulen die Wurzeln. Sie nehmen kein Wasser mehr auf, wodurch die Blätter vertrocknen und abfallen. Während die Trockenheit zu Stress bei der Pflanze führt, verursacht Nässe Schäden.

Indem Sie den idealen Standort für Ihre Glanzmispel aussuchen, beugen Sie die Bildung von Staunässe vor. ‚Red Robin‘ mag ein gut durchlässiges Substrat. Ideal ist ein sandhaltiger Boden, denn hier kann das Wasser gut absickern. Schwere lehm- oder tonhaltige Substrate halten das Wasser zurück.

Dauerfrost

Obwohl ‚Red Robin‘ winterhart ist, können ihr lang anhaltende Minustemperaturen Schaden zufügen. In strengen Wintermonaten friert der Boden in den tieferen Schichten ein. Die Wurzeln der Glanzmispel können kein Wasser aufnehmen. Im folgenden Frühjahr verlieren sie ihre grünen Blätter. Dieses Phänomen wird durch einen sonnigen Standort begünstigt. Die Wintersonne minimiert die Wasserreserven der Blätter.

Gießen Sie Ihre Glanzmispel vor dem Winter reichlich und achten Sie auf einen halbschattigen Standort. Als Schutz vor Bodenfrost verteilen Sie Reisig, Tannenzweige oder Vlies auf dem Boden. Kübelpflanzen überwintern an einem milden und geschützten Platz. Gießen Sie diese Sträucher regelmäßig, wenn die oberste Bodenschicht abgetrocknet ist.

Text: Christine Riel
Artikelbild: tamu1500/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.