Gartenteich säubern
Das Auslichten der Randbepflanzung ist ab und an notwendig

Gartenteichreinigung – ein notwendiges Übel?

Wasserpflanzen sind biologisch durchaus selbst dazu in der Lage, ihren Lebensraum Gartenteich aufzuklären. Das braucht Geduld, nicht selten sogar bis zu einem Jahr. Wer dennoch eine Gartenteichreinigung plant, dem wird viel körperlichen Einsatz und eine perfekte Organisation der Arbeiten abverlangt.

Je größer und natürlicher er angelegt wird, desto geringer wird der Aufwand zum Gartenteich reinigen in den folgenden Jahren ausfallen. Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass es mit einem Wasserwechsel getan wäre, um dessen auffällige Trübung dauerhaft zu beseitigen. Wenn beim Neuanlegen des Zierteichs bautechnisch korrekt sowie sauber gearbeitet wurde und die Bepflanzung optimal angelegt ist, wird das Wasser wenige Tage nach der Reinigung auch nicht klarer sein, als zuvor. Bis sich ein Gartenteich wieder in seinem biologischen Gleichgewicht befindet, wird er sich selbst regulieren, wie das Meiste in der Natur – und das dauert!

Wenn Gartenteich reinigen angesagt ist

Bei älteren oder falsch gebauten Teichen mit weniger passender Bepflanzung kann eine gelegentliche Generalreinigung allerdings notwendig werden, die jedoch gut vorbereitet sein will. Falls im Teich Fische leben, muss zunächst ein Ausweichquartier her, denn die mit Leitungswasser gefüllten Eimer tun es dafür nicht! Wenn Gartenteichreinigung unbedingt sein muss, wählen Sie am besten einen günstigen Tag im September oder Oktober, da die Bepflanzung ansonsten zu sehr darunter leidet. Entsprechend der Größe sollten zwischen 10 und 30 Prozent der Wassermenge im Teich verbleiben. Während des Eingriffs müssen auch die Wasserpflanzen ordnungsgemäß untergebracht werden. Das wird bei einem Fertigteich mit glatten Steilwänden besser von der Hand gehen, als bei einem Zierteich, der mit Folien gebaut wurde.

Die Teichbepflanzung auslichten

Die Flachwasser- und Sumpfpflanzen werden von übermäßig ausgeprägtem Wurzelwerk, das sich an Wänden und auf dem Boden beinahe teppichartig ausbreitet, befreit. Hier lagern sich besonders viele Schwebstoffe ab, die dazu beitragen, dass die schwächeren Jungpflanzen in ihrem Wachstum eingeschränkt sind. Hier hilft nur rigoroses und schweißtreibendes Auslichten. Dennoch sollte bei der Gartenteichreinigung behutsam gearbeitet werden, damit die Abdichtungen des Teiches oder auch die Schweißnähte der Folienbahnen nicht beschädigt werden.

Technik, die beim Gartenteich reinigen hilft

Ist der Teich so weit leer und übersichtlich geworden, geht es nun an die Schlammschicht auf dem Boden, die sich durch verrottende Wasserpflanzen und herabfallendes Herbstlaub gebildet hat. Sie ist für die Faulgasbildung verantwortlich und bewirkt besonders bei einer geschlossenen Eisdecke im Winter Schädigungen bei den Teichlebewesen und der der gesamten Bepflanzung. Teichschlamm entfernt man am Gründlichsten manuell, aber es stehen auch technische Hilfsmittel, wie:

  • Teichsauger und
  • Teichskimmer

zur Verfügung, auf die wir in gesonderten Beiträgen eingehen werden. Leider haben solche Geräte auch ihre Nachteile, da sie Käfer, Amphibien und kleine im Gartenteich verbliebene Fische mit erfassen, sodass der Einsatz von geeigneten Schaufeln und derben Kehrbesen auf alle Fälle tierfreundlicher ist.

Tipps

Für den Fall, dass chemische Mittel bei der Gartenteichreinigung benutzt werden, verwenden Sie diese Konzentrate niemals pur. Sie müssen zuerst in einer größeren Wassermenge aufgelöst werden, bevor mit der Reinigung der Teichoberfläche begonnen wird. Beachtet werden sollten darüber hinaus die zusätzlichen Warnhinweise auf der Verkaufsverpackung, bevor Sie diese Mittel einsetzen.

Text: Fred Lübke

Beiträge aus dem Forum

  1. Kleeblatt
    Kokoserde
    Kleeblatt
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 9
  2. Luis2018
    Frangipani
    Luis2018
    Tropische Pflanzen
    Anrworten: 1
  3. Andreas
    Kleintiere
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 8
  4. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 26