Teichfilter reinigen: Wie oft muss man den Filter reinigen?

Bei vielen modernen Geräten gibt es bereits eine Anzeige, die kenntlich macht, dass das Filtersystem gereinigt werden muss. Bei Anlagen ohne eine solche Anzeige taucht dann oft die Frage auf, wie oft eigentlich gereinigt werden muss. Antworten darauf gibt unser Beitrag.

Teichfilter wann reinigen
Meist lässt sich am Teichfilter erkennen, ob eine Reinigung von Nöten ist

Anzeigen für die Reinigung

Viele hochwertige UVC-Filtersysteme verfügen über eine Kontrollanzeige, die sich immer dann meldet, wenn eine Reinigung erforderlich ist.

Andere Filtersysteme haben dagegen oft eine transparente Schlauchhülle, an der man erkennen kann ob das Wasser im Schlauch trüb oder klar ist. Ist es eingetrübt, ist eine Reinigung notwendig. Das gleiche gilt, wenn nur mehr sehr wenig Wasser durchfließt.

Sehen Sie vor dem Einbau des Filters schon in der Bedienungsanleitung nach, welche Art von Reinigungsanzeige bei Ihrem Filter vorhanden ist, und machen Sie sich damit vertraut. Nur wenige Filtermodelle verfügen über gar keine Anzeige, in diesen Fällen macht der Hersteller aber oft Angaben, wann gereinigt werden muss.

Grundsätzlicher Reinigungsbedarf

Gerade bei Anlagen mit UVC-Technologie muss man sich zunächst einmal mit der Funktionsweise des Filters vertraut machen, um zu verstehen, wann eine Reinigung überhaupt notwendig ist.

Die Reinigung im Filter übernehmen hier Bakterien, die sich im Filterschwamm ansetzen. Sie müssen sich zunächst einmal vermehren, um die Aufgabe in ausreichender Zahl überhaupt wahrnehmen zu können.

Die Vermehrung und Ansiedlung der Bakterien kann einen schmierigen, teilweise übelriechenden Belag auf den Filterschwämmen verursachen. Das ist kein Zeichen dafür, dass eine Reinigung notwendig ist, sondern ein Zeichen dafür dass der Filter arbeitet!

Würden Sie diesen Belag entfernen oder abspülen, würden damit gleichzeitig die Bakterien herausgespült. Sie sind es aber, die die eigentliche Arbeit im Filer übernehmen. Jedes Mal, wenn Sie die Filterschwämme ausspülen, müssten sich die Bakterien danach wieder erneut ansiedeln – in dieser Zeit wird der Teich nicht wirksam gereinigt.

Vermeiden Sie also unter allen Umständen ein zu häufiges Reinigen des Teichfilters, da Sie so die Wasserqualität im Teich selbst drastisch verschlechtern und der Teichfilter nur wenig wirkt.

Tipps

Bei einzelnen Filtern ist ein Spülen der Filterschwämme erlaubt – das muss aber in der Bedienungsanleitung angegeben sein. In diesen Fällen dürfen Sie zum Spülen immer nur kaltes Wasser verwenden – heißes Wasser würde die gesamte Bakterienkultur vernichten! Gereinigt wird auch hier nur dann, wenn der Filter so dicht zugesetzt ist, dass kaum noch Wasser durchläuft – dann muss der Bakterienrasen vorsichtig „ausgedünnt“ werden.

Text: Gartenjournal.net
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.