Teichfilter läuft über – was kann man tun?

Wenn der Teichfilter überläuft, ist meist wirklich Not am Mann und es muss dringend gehandelt werden. Welche Ursachen das Überlaufen in einzelnen Fällen haben kann, und was man alles tun kann, um es zu beheben, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Teichfilter leckt
Wenn der Teichfilter überläuft, kann das verschiedene Ursachen haben

Ursache herausfinden

In vielen Fällen ist die Ursache für das plötzliche Überlaufen des Filters nur schwer zu eruieren. Was Sie auf jeden Fall tun können, ist den Filter zunächst einmal zu beobachten:

  • wann läuft der Filter über?
  • welche Veränderungen sind bemerkbar?
  • hören Sie Geräusche?
  • läuft der Filter regelmäßig zu bestimmten Zeiten über?
  • wann kommt das Überlaufen vor?

In manchen Fällen werden Sie eine äußere Ursache feststellen können, wenn Sie den Filter und das Überlaufen genau beobachten. In anderen Fällen werden Sie keine Regelmäßigkeiten oder Auffälligkeiten feststellen können.

Sehen Sie dann einmal gründlich nach, ob eine der typischen Ursachen für das Überlaufen bei Ihnen vorkommt:

  • Filterauslauf verlegt
  • Filterauslauf nicht hoch genug
  • Filterauslauf reduziert
  • Auslaufrohre haben zu wenig Gefälle
  • Wandungen des Auslaufs zugesetzt

Filterauslauf verlegt

Oft kommt es vor, dass der Filterauslauf ganz oder teilweise verlegt ist – etwa durch Schmutz oder auch durch feste Gegenstände, wie Steine. Sobald das Hindernis beseitigt ist, sollte der Filter nicht mehr überlaufen.

Filterauslauf nicht hoch genug angebracht

Wenn der Abstand vom Filterauslauf zur Oberfläche zu gering ist, kann es sein, dass es gelegentlich zu einem Rückstau kommt. Wird der Filter höher angebracht, löst sich das Problem meistens.

Eine andere Lösung kann genau das Gegenteil sein: Filterauslauf direkt in den Teich – manchmal funktioniert auch das.

Filterauslauf reduziert

Wenn auf dem Filterauslauf Reduzierungen auf kleinere Durchmesser angebracht sind, sollten Sie diese möglichst entfernen. Auf dem Auslauf sollte niemals eine Reduzierung angebracht werden, der ursprüngliche Durchmesser sollte immer weitergeführt werden.

Auslaufrohre haben zu wenig Gefälle

Erhöhen Sie das Gefälle der Auslaufrohre, und sehen sie nach, ob das das Problem behebt.

Wandungen des Auslaufs zugesetzt

Über die Jahre können sich an den Wandungen harte, kaum zu entfernende Ablagerungen bilden. Auch das kann manchmal die Ursache für einen Rückstau im Filter sein.

Tipps

Versuchen Sie einmal, den Filter 1 – 2 Tage ohne Schwämme laufen zu lassen. Eine weitere Möglichkeit kann sein, die Schwämme einmal komplett auszutauschen. Eine Reinigung des Filters sollte ohnehin immer die erste Maßnahme sein.

Text: Gartenjournal.net
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.