So bauen Sie einen Gartenpavillon aus Holz selber – Bauanleitung für Einsteiger

Mit einem Pavillon aus Holz verleihen Sie Ihrem Garten ein stimmungsvolles Kolorit. Da hier auf Wände verzichtet wird, bedarf die Konstruktion keiner besonderen Baugenehmigung und ist einfacher zu montieren, als eine Gartenlaube. Diese Bauanleitung erklärt, wie Sie einen Gartenpavillon selber bauen.

gartenpavillon-selber-bauen
Ein Gartenpavillon verleiht dem Garten einen asiatischen Hauch

Vorarbeiten und Materialliste

Eine detailgenaue Planungszeichnung gewährleistet den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten. Wir empfehlen die Verwendung einheimischer Holzarten, wie Fichte, Kiefer, Lärche oder Douglasie. Idealerweise lassen Sie das Holz im Fachbetrieb passgenau zuschneiden. Die folgenden Materialien und Werkzeuge werden benötigt für einen sechseckigen Pavillon aus Holz:

  • 6 hohe Standpfosten mit Bolzen als Vorrichtung zum Aufstecken
  • 6 Hölzer für den Rahmen
  • 12 etwas kürzere Dachsparren (je länger diese Holzbalken, desto höher das Dach)
  • 12 kurze Balken als Stützen für den Dachrahmen
  • Dachbretter
  • Dachpappe oder Bitumenbahnen
  • Metallschiene
  • 6 Pfostenschuhe
  • Bolzen, Schrauben, Metallwinkel
  • Beton

Als Werkzeuge werden benötigt: Wasserwaage, Hammer, Säge, Bohrmaschine, Leiter, Zollstock, Maßband und Zimmerer-Bleistift.

Bauanleitung – Schritt-für-Schritt zum Gartenpavillon

Messen Sie die Standorte für die Pfosten genau aus. An den richtigen Stellen graben Sie 60 cm tiefe Gruben und gießen Beton hinein, um darin die Pfostenschuhe zu verankern. Nachdem der Beton über 2 Tage getrocknet ist, schrauben Sie die Eckpfosten in den Metallschuhen fest. Kontrollieren Sie dabei mit der Wasserwaage wiederholt die senkrechte Ausrichtung an jedem Pfosten. So verfahren Sie weiter:

  • Aus den 6 Holzbalken die Dachkonstruktion zusammenbauen
  • Den Dachrahmen zuerst in allen Winkeln nachmessen und gegebenenfalls korrigieren
  • Mit einer helfenden Hand den Dachrahmen auf die Bolzen der Standpfosten stecken

Fixieren Sie nunmehr an jedem Pfosten rechts und links kleine, abgeschrägte Balken als Stützen für den Dachrahmen. Angeschraubt im 45-Grad-Winkel, sorgen Sie so für eine bessere Stabilität der gesamten Dachkonstruktion.

Bauanleitung für ein formschönes Pavillon-Dach

Ausgehend von den sechs Eckpfosten, montieren Sie jetzt die Dachstreben. Mit einem guten Augenmaß und dem Zollstock finden die Streben in der Mitte präzise zusammen und werden miteinander sowie am Dachrahmen verschraubt. Wählen Sie bitte ein Dachgefälle, das Regenwasser und Schnee problemlos ablaufen lässt. Dekorativen Schwung erhält das Dach, wenn die Streben ein Stück über die Rahmenkonstruktion hinausragen. So stellen Sie das Dach fertig:

  • Dachbretter fugenfrei auf den Streben verschrauben
  • Am unteren Dachrand die Metallschiene anbringen
  • Dachpappe anbringen oder mit Bitumenbahnen verkleiden

Für die Ausgestaltung des Pavillon-Dachs bieten sich verschiedene Alternativen zu den Dachplatten aus Holz an. Sehr harmonisch wirkt ein Gartenpavillon, wenn sich auf seinem Dach die Dachziegel des Wohnhauses wiederholen. Zum modernen Gartenstil passt ein Dach aus Metall. Eine naturverbundene Variante ist das Pultdach mit Dachbegrünung.

Tipps

Haben Sie in der idyllischen Gartenecke einen Sitzplatz angelegt, sorgt ein Pavillon aus Holz für eine stilechte Überdachung. Weder praller Sonnenschein noch prasselnder Regen können Sie und Ihre Besucher aus der heimeligen Nische vertreiben.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Artography/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.