Feuerstelle

Feuerschale selber bauen: Anleitung und Materialien

Artikel zitieren

Feuerschalen, Feuerkörbe, Feuertonnen oder doch lieber ein Lagerfeuer? Dieser Artikel beleuchtet die verschiedenen Möglichkeiten, eine Feuerstelle im eigenen Garten zu gestalten und gibt praktische Tipps zur Umsetzung.

feuerschale-selber-bauen
Ein alter Wok lässt sich ganz einfach als Feuerschale verwenden

Feuerschalen und Feuerkörbe aus Metall

Feuerschalen und Feuerkörbe sind ideale Optionen, um Ihren Garten optisch aufzuwerten und eine angenehme Wärmequelle für kühle Abende zu schaffen. Diese Feuerstellen bestehen oft aus robusten Materialien wie Edelstahl, Stahl, Gusseisen oder Eisen, die hohe Temperaturen aushalten und langlebig sind.

Lesen Sie auch

Ein großer Vorteil von Feuerschalen und Feuerkörben ist ihre Mobilität. Sie können die Position in Ihrem Garten flexibel anpassen, ob in der Nähe der Terrasse oder weiter entfernt für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Das offene Feuer und das flackernde Licht schaffen eine einladende Atmosphäre.

Vorteile von Feuerschalen und Feuerkörben aus Metall

  • Transportierbarkeit: Diese Feuerstellen sind leicht und nicht fest installiert, wodurch sie flexibel im Garten aufgestellt werden können.
  • Intensive Wärmeabstrahlung: Metall speichert und gibt Wärme gleichmäßig ab, was ideal für kühle Abende ist.
  • Vielseitigkeit: Mit einem Grillrost ausgestattet, verwandeln einige Modelle die Feuerstelle in einen praktischen Grill.

Materialien und Pflege

  • Edelstahl: Rostfrei und witterungsbeständig, jedoch meist teurer.
  • Stahl: Robust und ästhetisch ansprechend in Rostoptik, benötigt aber Pflege gegen Rostbildung.
  • Gusseisen: Sehr langlebig und stabil, jedoch schwerer und weniger mobil.

Sicherheitsaspekte

  • Stabiler Untergrund: Stellen Sie die Feuerschale oder den Feuerkorb auf eine stabile und nicht brennbare Fläche. Vermeiden Sie Rasenflächen, um Schwelbrände im Boden zu verhindern.
  • Windschutz: Ein windgeschützter Ort minimiert Funkenflug und sorgt für ein kontrolliertes Feuer.
  • Auffangschalen: Insbesondere bei Feuerkörben sollten Sie eine Auffangschale verwenden, um herabfallende Glut und Asche sicher aufzufangen.

Feuerschalen

Feuerschalen sind schalen- oder schüsselförmige Feuerstellen, die oft aus hitzebeständigen Materialien wie Edelstahl, Gusseisen oder Stahl gefertigt sind. Sie bieten maximale Sicht auf die Flammen und erzeugen eine intensive Wärme. Dank ihres Designs ist keine separate Auffangschale notwendig, da die Glut in der Schale bleibt.

DIY-Enthusiasten können Feuerschalen auch aus ausgedienten Gegenständen wie Kugelgrills, Woks oder Waschmaschinentrommeln herstellen. Diese selbst gebauten Varianten individualisieren den Gartenbereich und sind eine kostengünstige Lösung.

Feuerkörbe

Feuerkörbe haben eine höhere und schmalere Bauweise mit Streben, die für gute Luftzufuhr und effizientes Brennen sorgen. Sie sind leicht umzustellen und schaffen eine gemütliche Atmosphäre mit offenem Blick auf die Flammen. Mit einem passenden Grillrost lassen sie sich auch als Grill nutzen.

Sicherheitsaspekte

  • Auffangschale: Da Asche und Glut durch die Streben fallen können, nutzen Sie eine Auffangschale zum Schutz des Bodens.
  • Funkenflug: Stellen Sie den Feuerkorb an einem windgeschützten Ort auf und halten Sie Löschmittel bereit.
  • Untergrund: Der Feuerkorb sollte auf einer stabilen, feuerfesten Unterlage stehen, um Verbrennungen oder Schwelbrände zu verhindern.

Feuertonnen

Feuertonnen, oft aus recycelten Metall- oder Stahlfässern, bieten eine robuste und dauerhafte Lösung. Sie können viel Brennmaterial aufnehmen und erzeugen eine intensive Hitze. Durch ihre tiefe Bauweise sind sie weniger windanfällig, was den Funkenflug reduziert.

Nachteile und Sicherheitsaspekte

  • Hitzeentwicklung: Feuertonnen können sehr heiß werden, insbesondere am Boden. Stellen Sie die Tonne auf eine feuerfeste Unterlage.
  • Gewicht: Feuertonnen sind schwer zu versetzen. Überlegen Sie sorgfältig, wo Sie sie aufstellen möchten.
  • Sichtbarkeit des Feuers: Das Feuer in einer Tonne ist teilweise verdeckt, was die Sicht auf die Flammen einschränkt.

Lagerfeuer

Ein Lagerfeuer schafft eine zauberhafte Atmosphäre im Garten und sollte mit besonderer Vorsicht angezündet werden. Achten Sie auf einen freien Raum, holen Sie notwendige Genehmigungen ein und berücksichtigen Sie Windverhältnisse. Zudem sollten geeignete Löschmittel stets griffbereit sein.

Feuerschale aus Beton selber bauen

Eine Feuerschale aus Beton ist robust und hitzebeständig. Für den Bau benötigen Sie zwei unterschiedlich große Plastikschüsseln, Beton, Trennmittelspray oder neutrales Pflanzenöl, Dekorationssteine und eine Flammschale aus feuerfestem Material.

Anleitung

  1. Vorbereitung der Schüsseln: Besprühen Sie die Innenfläche der größeren und die Außenfläche der kleineren Schüssel mit Trennmittel oder Pflanzenöl.
  2. Beton anmischen: Mischen Sie 1 Teil Zement zu 3 Teilen Quarzsand und fügen Sie Wasser hinzu, bis die Mischung feucht ist.
  3. Beton einfüllen: Füllen Sie den Beton in die größere Schüssel und drücken Sie die kleinere Schüssel mittig hinein.
  4. Trocknen lassen: Lassen Sie den Beton mindestens 48 Stunden aushärten.
  5. Schüsseln entfernen und Oberfläche bearbeiten: Lösen Sie die Schüsseln und schleifen Sie die Kanten glatt.
  6. Flammschale einbauen: Platzieren Sie eine Flammschale in der Mitte und dekorieren Sie die Feuerschale mit Steinen.

Mobile Feuerschale aus Metall selber bauen

Eine mobile Feuerschale bietet die Flexibilität, sie auch nach dem Anfeuern zu bewegen. Mit den richtigen Materialien und Werkzeugen lässt sie sich relativ einfach gestalten.

Materialien und Werkzeuge

  • Klöpperboden oder Ausgleichsbehälter aus einer Heizung
  • Stahlrohre und Flachstahl für das Gestell
  • Holz und Schrauben für das Rad
  • Schweißgerät, Akku-Schrauber, Bohrmaschine, Stichsäge, Winkelschleifer und Feile

Vorgehensweise

  1. Materialien vorbereiten: Schneiden und entgraten Sie die Stahlrohre und Flachstahl-Laschen.
  2. Gestell schweißen: Schweißen Sie die Flachstahl-Laschen in die Tragholme und fixieren Sie die Querverbindungen.
  3. Rad bauen: Verkleben und verschrauben Sie Holzplatten zu einem Rad und montieren Sie es an der Feuerschale.

Durch diese Schritte entsteht eine funktionale, mobile Feuerschale, die Ihrem Garten eine praktische und langlebige Feuerstelle verleiht.

Bilder: O.C Ritz / Shutterstock