Warum hat mein Ficus benjamina klebrige Blätter – Tipps zu den Ursachen

Klebrige Blätter an einer Birkenfeige können mehr sein, als ein ästhetisches Problem. Erfahren Sie hier die beiden häufigsten Ursachen für den harzigen Belag. So lösen Sie das Problem an Ihrem Benjamini mit Hausmitteln.

Birkenfeige klebrige Blätter
Klebrige Blätter sind oft ein Anzeichen für Schädlinge

Ursache Nr. 1: Klebriges Abfallprodukt von Schädlingen

Saugende Schädlinge entziehen Ihrer Birkenfeige den Pflanzensaft und scheiden als Abfallprodukt zuckerhaltigen Honigtau aus. Dieser breitet sich als dunkler, klebriger Belag auf den Blättern aus. Fatalerweise nutzen Pilzsporen die Patina als Nährboden, sodass dem Schädlingsbefall eine Infektion mit Rußtaupilzen folgt. So beheben Sie das Problem:

  • Ein weiches Tuch mit lauwarmem, kalkfreiem Wasser befeuchten
  • Alle klebrigen Blätter auf den Ober- und Unterseiten abwischen
  • Anschließend die Birkenfeige kopfüber abbrausen

Lesen Sie auch

Erfahrungsgemäß beseitigt die Dusche nicht alle Schädlinge. Behandeln Sie daher die betroffene Benjamini mit der klassischen Schmierseifenlösung. Diese setzt sich zusammen aus 1 Liter abgekochtem Wasser und je einem Esslöffel Schmierseife und Spiritus.

Schildläuse mit härteren Bandagen bekämpfen

Solange die klebrigen Blätter auf Blatt-, Woll- und Schmierläuse zurückzuführen sind, erweist sich die Schmierseifenlösung als schlagkräftiges Hausmittel. Haben Sie es indes mit Napf- oder Deckel-Schildläusen zu tun, sind stärkere Geschütze aufzufahren. Wischen Sie das Laub ab mit einem Alkohol-getränkten Tuch. Anschließend bestäuben Sie die Birkenfeige mit Kiesegur. Dieser natürliche Sedimentstaub löst den Panzer auf, sodass die Läuse absterben.

Ursache Nr. 2: Ausfließender Pflanzensaft

Schneiden Sie Ihre Birkenfeige zurück, fließt der milchige Pflanzensaft in Strömen. Dieser ist nicht nur giftig, sondern auch klebrig. Führen Sie daher den Rückschnitt idealerweise im Garten durch und brausen die Benjamini anschließend gründlich ab. Alternativ legen Sie sich vor dem Schneiden kleine Stücke aus saugfähigem Küchenvlies bereit. Diese legen Sie sogleich auf jede Schnittwunde, sodass sie nicht ausbluten kann.

Wenn dennoch einige Tropfen auf die darunter liegenden Blätter fallen, wischen Sie diese sogleich ab mit lauwarmem Wasser.

Tipps

Befindet sich Ihre Birkenfeige draußen im Garten oder auf dem Balkon, signalisieren anrückende Ameisen-Horden einen Befall mit Läusen. Ameisen sind ganz wild auf den klebrigen Honigtau, den Blattläuse hinterlassen. So können Sie die Präsenz der winzigen Schädlinge noch vor der Bildung klebriger Blätter erkennen und entsprechende Bekämpfungsmaßnahmen ergreifen.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.