Läuse am Ficus benjamina bekämpfen – So geht es mit Hausmitteln

Zu den häufigsten Schädlingen an der Birkenfeige zählen Läuse. Damit die saugenden Plagegeister Ihrer Benjamini nicht den lebenswichtigen Pflanzensaft entziehen, müssen sie weichen. Die Bekämpfungsmethode richtet sich danach, ob Sie es mit Blattläusen oder gepanzerten Schildläusen zu tun haben. Der Griff zum chemischen Insektizid erübrigt sich zumeist, denn die folgenden Hausmittel setzen der Plage ein Ende.

Birkenfeige Läuse
Ein von Läusen befallener Ficus Benjamini sollte von anderen Pflanzen getrennt werden

Blattläuse loswerden – Tipps zur ökologischen Bekämpfung

Sie sind winzig klein, schwarz, braun, gelb oder weiß, besiedeln Blätter und Triebe. Blattläuse saugen den Pflanzensaft auf und schwächen Ihre Benjamini, sodass es auf Dauer zu Blattabwurf und dem Absterben der gesamten Pflanze kommen kann. Je früher Sie gegen dieses unheilvolle Treiben einschreiten, desto effektiver erweist sich der Bekämpfungserfolg. Diese Hausmittel haben sich in der Praxis bewährt:

  • Den Wurzelballen mit einem Plastiksack umhüllen, um die Birkenfeige kopfüber abzubrausen
  • Alternativ die Benjamini bestäuben mit Gesteinsmehl

Lesen Sie auch

Als wirksamste Waffe gegen Blattläuse an Zimmerpflanzen hat sich die Schmierseifenlösung herauskristallisiert. Sie ist ganz einfach herzustellen: auf 1 Liter Regenwasser geben Sie je 1 Esslöffel Schmierseife (40,11€ bei Amazon*) und Spiritus sowie einen Spritzer Spülmittel als Emulgator. Besprühen Sie die Ober- und Unterseiten der Blätter im Abstand von 2 Tagen.

Schildläuse beseitigen – Effektive Methoden ohne Chemie

Von der Schmierseifenlösung lassen sich Schildläuse nicht aus der Ruhe bringen, denn sie sind geschützt durch einen stabilen Panzer. Hochprozentigem Alkohol haben die Schädlinge hingegen nur wenig entgegenzusetzen. Haben Sie die kleinen Höcker auf den Blättern entdeckt, tränken Sie einen weichen Lappen mit Alkohol und wischen die Läuse ab.

Sitzen die Plagegeister in versteckten Nischen, werden Wattestäbchen zum wirksamen Hilfsmittel. Kurz getunkt in Spiritus, tupfen Sie die Schildläuse wiederholt ab. Der Alkohol löst den Panzer auf, woraufhin die darunter befindlichen Weichkörper austrocknen und absterben.

Tipps

Sind die Blätter Ihrer Birkenfeige mit silbrigen Sprenkeln überzogen, haben sich Thripse über die Pflanze hergemacht. Die Larven bohren sich ins Blattgewebe, um dort erheblichen Schaden anzurichten. Mit einer Abwandlung der klassischen Schmierseifenlösung gebieten Sie dem Treiben ein Ende. Der Mix besteht aus 20 g Schmierseife, 50 ml Brennspiritus sowie je 1/2 Teelöffel Gesteinsmehl (14,28€ bei Amazon*) und Salz auf 1 Liter abgekochtes Wasser.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.