Hilfe, mein Ficus benjamini hat Wollläuse!

Der Ficus benjamini gilt nicht gerade als pflegeleicht, da kann es schnell mal zu einem Befall mit Woll- oder Schmierläusen kommen. Werden diese nicht bekämpft, dann wird der Ficus schnell welk und kann sogar eingehen.

ficus-benjamini-wolllaeuse
Wollläuse lassen sich gut mit Hausmitteln bekämpfen

Woran erkenne ich einen Befall mit Wollläusen?

Schmierläuse, wie die Wollläuse auch genannt werden, bilden einen typischen Belag auf den Blätter der befallenen Pflanzen. Es ist das wattige weiße, bei Berührung auch klebrige Gespinst der Läuse. Suchen Sie vor allem an der Unterseite der Blätter, in den Blattachseln und auch am Wurzelhals danach. Schon beim Verdacht auf einen Läusebefall sollten Sie Ihren Ficus benjamini von anderen Pflanzen isolieren.

Lesen Sie auch

Kann ich die Schmierläuse mit Hausmitteln bekämpfen?

Die chemische Keule ist bei einem Läusebefall nicht gleich nötig. Einfache Hausmittel wie Spüli, Melissengeist oder Spiritus können ebenso gut helfen. Sie müssen allerdings mehrmals eingesetzt werden. Suchen Sie sich eins der Mittel aus und besprühen Sie Ihren Ficus benjamini mehrere Tage hintereinander damit. Sie können auch die einzelnen Blätter mit einem getränkten Tuch abwischen, wenn nicht die ganze Pflanze betroffen ist.

Zeigen die Blätter Ihres Ficus auch schwarze Verfärbungen, dann ist sehr rasches Eingreifgen nötig. Denn zu den Läusen hat sich noch der Rußpilz gesellt (auch Rußtaupilz genannt). Er ernährt sich von dem Honigtau, den die Wollläuse absondern.

Was ist eine biologische Bekämpfung?

Als biologische Bekämpfung werden die natürlichen Fressfeinde der Läuse gezielt eingesetzt. Sie können diese ganz einfach im Internet bestellen, dann kommen sie mit der Post zu Ihnen. Sind die Läuse vertilgt, dann verschwinden die Nutzinsekten in der Regel ganz von allein. Gegen Schmierläuse können Sie Marienkäfer, Florfliegen oder auch Schlupfwespen (19,00€ bei Amazon*) einsetzen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • befallene Pflanzen unbedingt sofort isolieren
  • ohne Bekämpfung explosionsartige Vermehrung der Läuse möglich
  • lassen sich gut mit Hausmitteln bekämpfen
  • Fressfeinde: Florfliegen, Schlupfwespen, Marienkäfer

Tipps

Reagieren Sie nicht auf einen Befall mit Wollläusen, dann kommt oft noch der Rußpilz dazu und schädigt Ihren Ficus benjamini zusätzlich.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Protasov AN/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.