Der Eukalyptus als Balkonpflanze

Urlaub auf Balkonien ist doch am schönsten. Mit einem eigenen Eukalyptus auf dem Balkon kommt gleich ein wenig Exotik auf. Das leuchtende Blau der Blätter sowie der intensive Duft erzeugen vor allem an diesem Standort eine tolle Atmosphäre. Viele weitere Vorteile und wichtige Pflegehinweise gibt Ihnen dieser Ratgeber.

eukalyptus-balkon
Ein Eukalyptus braucht viel Sonne

Der Balkon als idealer Standort

Der gewöhnliche Eukalyptus erreicht in freier Natur eine Wuchshöhe von rund 35 Metern. In seiner Heimat, dem fernen Australien, stehen sogar bis zu 100 Meter hohe Exemplare. Dennoch gelingt es Ihnen mit etwas Fürsorge, den Laubbaum auf dem Balkon zu kultivieren. Die Kübelhaltung ist sogar äußerst lohnenswert, denn

  • der typische Geruch des Eukalyptus vertreibt Insekten.
  • ein sonniger Balkon schafft die besten Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum.
  • das blaue Laub stellt einen besonderen Blickfang dar.
  • Sie können die Blätter sogleich ernten und zu einem aromatischen Tee aufbrühen.
  • bis auf den Schnitt ist der Eukalyptus anspruchslos.

Lesen Sie auch

Die passende Eukalyptus Sorte

Das schnelle Wachstum des Eukalyptus kann bei der Kübelhaltung zum Problem führen. Anders ist es bei der Gattung Eukalyptus gunii. Die Sorte wächst deutlich langsamer und ist zudem winterhart.

Pflege

Gießen

Der Eukalyptus verträgt Trockenheit besser als Staunässe. Achten Sie auf ein durchlässiges Substrat. Um sicher zu gehen, bauen Sie eine Drainage in den Topf. Wässern Sie das Bäumchen erst, wenn die oberste Erdschicht angetrocknet ist. Versäumen Sie das Gießen einmal, ist das nicht schlimm. Jedoch sollten Sie die nächste Wassergabe deshalb auf keinen Fall erhöhen.

Düngen

Während der Wachstumsphase zwischen Frühjahr und Herbst düngen Sie Ihren Eukalyptus alle zwei Wochen mit einem Flüssigdünger.

Schneiden

Nur mit einem regelmäßigen Rückschnitt ist die Haltung auf dem Balkon möglich. Dieser darf auch ruhig kräftig ausfallen. Entfernen Sie stets braune Blätter und querwachsende Zweige.

Umtopfen

Aufgrund des schnellen Wachstums muss der Eukalyptus vor allem in den ersten Jahren in gewissen Abständen (rund zweimal im Jahr) umgetopft werden. Dass der Zeitpunkt gekommen ist, erkennen Sie an herauswachsenden Wurzeln aus dem Kübel.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Totokzww/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.