Leckere Rezepte mit Wildkräutern

Frisches Grün müssen Sie nicht im Supermarkt kaufen oder im Garten selbst ziehen. Gerade im Frühjahr deckt die Natur den Tisch auf vielfältige und ausgesprochen schmackhafte Weise. Sammeln Sie die Leckereien einfach beim nächsten Spaziergang und überraschen Sie Ihre Lieben mit einer ungewöhnlichen Kreation.

essbare-wildkraeuter-rezepte
Löwenzahn ist eine leckere Zutat zu jedem Salat

Löwenzahnsalat mit gebackenem Camembert

Dieser bunte Salat deckt nahezu den gesamten Tagesbedarf an Vitamin E und ist eine wahre Vitamin-C-Bombe.

Zutaten:

  • 250 g junge Löwenzahnblätter
  • 1 gelbe und rote Paprikaschote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Packung panierter Camembert

Lesen Sie auch

Dressing:

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Senf
  • Etwas Johannisbeergelee oder Zucker
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Paprikaschoten waschen, vierteln, entkernen und auf ein Backblech legen.
  • Auf der obersten Schiene in den Backofen schieben und auf höchster Stufe 5 bis 10 Minuten grillen.
  • Herausnehmen, abkühlen lassen und die Haut abziehen.
  • Paprika in feine Streifen schneiden.
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden.
  • Löwenzahn sehr gründlich waschen, putzen, trocken schleudern und das untere Drittel abschneiden.
  • Auf Tellern anrichten.
  • Die Zutaten für das Dressing in einen hohen Becher geben und mit dem Mixstab vermengen.
  • Camembert nach Packungsanleitung braten.
  • Käse auf den Salat legen und das Gericht mit dem Dressing beträufeln.

Giersch-Spinat

essbare-wildkraeuter-rezepte

Giersch enthält extrem viel Vitamin C

Dieses Unkraut lässt so manchen Hobbygärtner verzweifeln. Der „Spinat des Mittelalters” ist eigentlich zu schade, um einfach auf dem Kompost zu landen. Er enthält mindestens viermal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und kurbelt mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen das Immunsystem an.

Zutaten:

  • 500 g Giersch
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • etwas Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

  • Giersch gut waschen und grob zerkleinern.
  • Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • In der Butter glasig anbraten.
  • Giersch hinzugeben und zusammenfallen lassen.
  • Mit Mehl bestäuben und Sahne angießen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Auf Wunsch passieren.

Giersch-Spinat schmeckt ausgesprochen lecker zu Bratkartoffeln und Ei oder als Nudelsoße.

Tipps

Sammeln Sie Wildkräuter nur abseits von viel befahrenen Straßen, damit die Pflanzen nicht durch Abgase belastet sind. Auch sollten Sie darauf achten, dass das Sammelgebiet nicht an einer beliebten „Gassiroute“ liegt.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.