Oft mit Tränen verbunden – das Zwiebeln schälen

Zwiebeln sind Bestandteil vieler Gerichte. Sie müssen aber vor der Verwendung geschält und meist zerkleinert werden. Mit einigen Tricks und ein wenig Übung gelingt es, die Zwiebeln schnell und auch ohne Tränen von ihrer Schale zu befreien.

zwiebel-schaelen
Wird die Zwiebel vor dem Schneiden gebadet, scheidet sie weniger ätherische Öle aus

Was Sie über Zwiebeln wissen sollten

Zwiebeln sind lecker und in sämtlichen Variationen beliebt. Ob roh, gebraten oder gedünstet, das scharfe Gemüse ist in beinahe allen Rezepten eine grundlegende Zutat. Außerdem besitzt die Knolle vielfältige Heilwirkungen. Sie hilft der Verdauung mit ihren ätherischen Ölen, diese bringen auch Linderung bei Husten (Hustensaft mit Zwiebeln) und helfen Ohrenschmerzen zu vertreiben (Zwiebelsäckchen aufs Ohr).
Allseits bekannt ist der lästige Tränenfluss beim Zwiebel schneiden. Dafür sind die schwefelhaltigen Inhaltsstoffe der Zwiebel verantwortlich, sie reizen unsere Schleimhäute.

Lesen Sie auch

Zwiebeln richtig schälen

Wenn Sie Zwiebeln schnell und ohne lästige Tränen schneiden möchten, sollten Sie unbedingt folgende Tipps und Tricks beachten:

  1. Nehmen Sie ein sehr scharfes Messer für die Schälarbeit. Ein stumpfe Klinge drückt die Zwiebel auseinander, statt zu schneiden. So werden mehr ätherische Öle frei.
  2. Wässern Sie Ihr Schneidbrett und legen die Zwiebel dann mit der Schnittfläche darauf. Die ätherischen Öle werden so etwas gebunden, Sie müssen weniger weinen.
  3. Schneiden Sie zunächst den Wurzelansatz ab. Das Stielende lassen Sie zum besseren Halten noch dran.
  4. Halbieren Sie die Zwiebel.
  5. Schieben Sie nun die Messerspitze unter die dünne Zwiebelhaut und ziehen die Haut in Richtung Stielansatz ab.
  6. Schneiden Sie die halbe Zwiebel nun längs in dünne Streifen, diese sollten am Stielansatz noch zusammen halten.
  7. Schneiden Sie dann die Streifen quer ebenfalls in Streifen, sodass gleichmäßige Würfel entstehen.
  8. Verfahren Sie mit der zweiten Zwiebelhälfte genauso.

Bei einer anderen, ähnlichen Methode, schälen Sie die Zwiebel genau anders herum.
Legen Sie die Zwiebel zunächst in Wasser. Sie lässt sich dann leichter schälen und die ätherischen Öle verteilen sich nicht so schnell, also weniger Tränen!

  1. Schneiden Sie die Zwiebel der Länge nach durch.
  2. Lösen Sie nun am oberen Teil bzw. am Stielansatz der Zwiebel die Haut mit einem scharfen Messer.
  3. Ziehen Sie die Haut streifenweise zum Wurzelansatz hin ab.
  4. Wenn Sie die Zwiebel würfeln möchten, schneiden Sie den Wurzelansatz erst ab, wenn die Schneidarbeit beendet ist. So hält die Zwiebel noch zusammen und Sie können die Knolle besser greifen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Olga Nikiforova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.