Der kleine Unterschied zwischen Schalotten und Zwiebeln

Zwiebel ist nicht gleich Zwiebel. Zwar gehören sie alle zur gleichen Familie, jedoch hat jedes Familienmitglied seine Eigenheiten, an denen man sie unterscheiden kann. Schalotte und Küchenzwiebel besitzen gewisse Unterscheidungsmerkmale, obwohl sie einander recht nahe stehen.

schalotten-zwiebeln-unterschied
Schalotten sind deutlich kleiner und oft etwas länglicher als die meisten Zwiebeln

Was sind Schalotten?

Diese besondere Zwiebel erhält in der Küche immer mehr Bedeutung. Sie steht der Küchenzwiebel sehr nahe, ist aber wesentlich kleiner. Ihre Schale variiert zwischen den Farbtönen grün-violett, rot, rot-braun, rosa, lila, gelb, grau und weiß. Schalotten sind auch roh mild im Geschmack, sollten aber nicht scharf angebraten werden, da sei schnell bitter werden.

Lesen Sie auch

Der Unterschied zwischen Zwiebeln und Schalotten

Zwiebeln sowie Schalotten sind aus der Küche nicht wegzudenken. Sie verleihen den meisten Gerichten, gleichgültig ob roh oder gekocht bzw. gebraten, ein tolles Aroma.
Während die herkömmliche Zwiebel gerade beim Braten und Dünsten ihr einzigartiges Aroma entfaltet, ist hier bei der Schalotte Vorsicht geboten, da sie bei zu hohen Temperaturen bitter wird und ihr Aroma verliert.
Die Schalotte punktet durch ihr feines, leicht süßes Aroma, welches besonders in der kalten Küche zur Geltung kommt.
Bei der Verwendung von Zwiebeln und Schalotten kommt es immer auf den persönlichen Geschmack an. Wer es kräftig mag, bevorzugt die schärfere Küchenzwiebel, für einen dezenten Geschmack sorgt die Schalotte.

Die Unterschiede auf einen Blick

Einen besseren Überblick über die Unterschiede zwischen Zwiebel und Schalotte bietet eine kurze Auflistung:

  • Schalotten sind kleiner als Zwiebeln
  • Schalotten sind milder als Zwiebeln
  • Zwiebeln können schärfer angebraten werden
  • Zwiebeln haben mehr Reizstoffe als Schalotten

Die Tränen beim Zwiebel schälen

Jeder kennt es: Sobald die Zwiebel angeschnitten wird, sorgen ihre schwefelhaltigen Inhaltsstoffe für stetigen Tränenfluss.
Anders ist es jedoch bei der Schalotte. Sie enthält bei Weitem nicht so viele Reizstoffe wie die Zwiebel und kann daher ohne Tränen geschnitten werden. Da sich die Schalotte insgesamt durch ein mildes Aroma auszeichnet, ist sie für denjenigen der nicht gerne Tränen vergießt, die erste Wahl.

Die Schalotte kostet Zeit

Schalotten sind oft erheblich kleiner als normale Zwiebeln und haben auch eine papierdünne Haut.
Bei der Verarbeitung dieser Zwiebel ist daher mehr Zeit einzuplanen. Wenn beispielsweise für ein Gulasch zwei große Küchenzwiebeln erforderlich sind, müssen statt dessen mindestens sechs bis acht Schalotten geschält werden, deren Haut sich oft nur mühselig abknibbeln lässt.
Wenn es also schnell gehen soll, greift man besser zur großen Küchenzwiebel.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: A_M_Radul/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.