Jederzeit zarter Zwiebelgeschmack dank eingefrorener Frühlingszwiebeln

Frühlingszwiebeln lassen sich auch gefroren gut verarbeiten. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Lauchzwiebeln für das Tiefkühlfach vorbereiten und einfrieren.

fruehlingszwiebeln-einfrieren
Frühlingszwiebeln werden am besten geschnitten eingefroren

Wissenswertes über Frühlingszwiebeln

Bei der Bezeichnung “Lauchzwiebel”, wie die Frühlingszwiebel auch oft genannt wird, stellt sich die berechtigte Frage: Was denn nun? Zwiebel oder Lauch? Tatsächlich ähnelt eine Frühlingszwiebel einer dünnen Lauchstange, doch die Verdickung am unteren Ende und die röhrenförmigen Blätter verraten: Bei Frühlingszwiebeln handelt es sich um jung geerntete Zwiebeln. Obwohl der Name Anderes vermuten lässt, haben die zarten Zwiebelchen nicht nur im Frühling Saison. Die Erntesaison in Deutschland reicht bis in den Oktober hinein.

Lesen Sie auch

Frühlingszwiebeln einfrieren in drei Schritten

Da Frühlingszwiebeln roh eingefroren werden können, sind es nur wenige einfache Schritte bis zum haltbaren Tiefkühlvorrat. Je frischer die Zwiebeln eingefroren werden, desto knackiger und schmackhafter sind sie auch nach dem Auftauen.

  1. Putzen Sie die frischen Frühlingszwiebeln, indem Sie die Wurzeln und gegebenenfalls welke Blätter abschneiden. Die äußerste Haut abzuziehen ist meist nicht nötig.
  2. Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in Ringe. Sie können sowohl den weißen Teil als auch die grünen Blätter verwenden.
  3. Geben Sie die vorbereiteten Frühlingszwiebelringe roh in Gefrierbeutel oder tiefkühlgeeignete Boxen. Aus Gefrierbeuteln drücken Sie vor dem Verschließen möglichst viel Luft heraus. Fest verschlossen kommen die Behältnisse nun ins ***-Gefrierfach.

Je nach späterer Verwendung ist es auch möglich, den weißen Teil der Frühlingszwiebeln getrennt von den grünen Zwiebelblättern einzufrieren. Vergessen Sie nicht, die Tiefkühlbehältnisse mit dem Einfrierdatum und dem Inhalt zu beschriften.

Das Auftauen von Frühlingszwiebeln

Wenn Sie die Frühlingszwiebeln roh, beispielsweise in Salaten oder Dips, verwenden möchten, legen Sie sie im verschlossenen Tiefkühlbehältnis in den Kühlschrank. Dadurch wird auch beim Auftauen die Kühlkette nicht unterbrochen und schädliche Keime haben keine Chance, sich auf dem Gemüse auszubreiten. Da das Auftauen auf diese Weise einige Stunden in Anspruch nimmt, stellen Sie die Frühlingszwiebeln am besten bereits an Vorabend in den Kühlschrank.
Für die Verwendung in gekochten Gerichten geben Sie die gefrorenen Frühlingszwiebelringe direkt in den Topf oder die Pfanne. Durch kurzes Kochen oder Anschwitzen tauen die Frühlingszwiebeln schnell auf und behalten ihre knackige Konsistenz. Durch vorheriges Auftauen würden sie matschig werden.
Tiefgekühlte Frühlingszwiebeln sind bei -18 °C im Gefrierschrank ein Jahr haltbar. Je früher Sie sie verwenden, desto frischer und aromatischer schmecken die Zwiebelchen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: K321/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.