Zwiebeln nicht zu früh ernten

Die Erntezeit für die Zwiebeln hängt davon ab, wann man diese gepflanzt hat. Haupternte findet - wie bei den meisten Gemüsesorten - im Herbst statt. Ein trockener, sonniger Tag im September ist wie geschaffen für ein herbstliches Erntevergnügen.

Zwiebeln ernten
Früher Artikel Auch Zwiebeln werden von Krankheiten und Schädlingen nicht verschont Nächster Artikel Gut getrocknete Zwiebeln halten länger

Vor der Ernte

Einige Wochen vor der Ernte sollte man rechtzeitig mit dem Wässern der Zwiebelbeete aufhören. Ein trockener und warmer Boden zu der Zeit der Zwiebelausbildung und -reife verhilft dem Gärtner zu einem lagerfähigeren Erntegut. Die fehlende Feuchtigkeit lässt außerdem das Lauch ausdörren.

Haben Sie die Zwiebeln aus Steckzwiebeln gezogen, wird die Reife etwas früher eintreten, als bei den gesäten Zwiebeln. Den gesteckten Zwiebeln sagt man nach, dass diese nicht so gut lagerfähig sind, wie die aus Samen gezogenen Zwiebeln. Umso wichtiger ist es, zur Erhöhung der Lagerfähigkeit diese – so lange das Wetter es erlaubt – auf dem Beet ausreifen lassen, bis kein grünes Laub mehr zu sehen ist.

Ernte

Ist das Laub der Zwiebeln zu zwei Dritteln trocken und umgeknickt, kann die Ernte beginnen. Dazu werden die Zwiebeln an einem trockenen Tage aus der Erde gezogen (evtl. mit Grabegabel nachhelfen, falls die Wurzeln zu tief in der Erde sitzen) und die Knollen zum Abtrocknen auf den Beeten gelassen. Das vertrocknete Kraut lässt man dran und entfernt es, bevor man die Zwiebeln einlagert.

Nach der Ernte

Wenn das Wetter sich mäßig sonnig und trocken hält, sollte die gesamte Zwiebelernte für ein-zwei Wochen auf dem Beet nachreifen. Dabei härtet die Zwiebelschale aus, was ebenfalls zu besserer Lagerfähigkeit beiträgt. Bei Regen oder zu starker Sonneneinstrahlung trocknet man die Zwiebeln besser unter einer schützenden Überdachung.

Das trockene Laub nutzt man , um die Zwiebeln daran zu mehreren zusammenzubinden und unter dem Schuppendach aufzuhängen oder mit etwas handwerklichem Geschick zum Flechten der Zwiebelzöpfe. Die Zwiebeln können dann in Netzen oder anderen luftdurchlässigen Behältern gelagert werden. Das Lager sollte kühl, trocken und frostfrei sein. Dazu bieten sich ein Schuppen, eine Garage oder ein Dachboden.

Tipps & Tricks

Bringen Sie einen Hauch von Nostalgie in Ihre Speisekammer oder Küche, indem Sie ein paar Zwiebelzöpfe dort aufhängen. Das vertrocknete Zwiebelkraut eignet sich gut zum Flechten.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.