Zwiebeln

Zwiebeln trocknen: Wie bewahre ich sie richtig auf?

Artikel zitieren

Getrocknete Zwiebeln sind aus der Küche nicht wegzudenken und bereichern viele Gerichte mit ihrem Aroma. Dieser Artikel liefert eine umfassende Anleitung zum fachgerechten Trocknen und Lagern von Zwiebeln, um ihre Haltbarkeit zu maximieren und ihr volles Geschmackspotenzial zu entfalten.

Zwiebeln trocknen

Richtiger Zeitpunkt für die Zwiebelernte

Der richtige Erntezeitpunkt ist entscheidend für die Lagerfähigkeit und das Aroma der Zwiebeln:

  • Etwa zwei Drittel des Laubs sollten eingetrocknet sein, idealerweise verfärbt sich das Laub von grün zu gelb und schließlich braun und knickt von selbst um.
  • Zeichnet sich dieser Zustand ab, zieht die Zwiebel die Nährstoffe aus dem Laub und reift vollständig aus.

Lesen Sie auch

Je nach Pflanzzeitpunkt variiert die Erntezeit: Frühjahrszwiebeln sind gewöhnlich im Hoch- bis Spätsommer reif, während Herbstzwiebeln bereits im Juni geerntet werden können. Ein Umtreten der Pflanzen beschleunigt die Reife nicht und sollte vermieden werden.

Zwiebeln an der Luft trocknen

Nach der Ernte ist ein sorgfältiges Trocknen der Zwiebeln ausschlaggebend für deren Haltbarkeit. Dabei können Sie zwischen Trocknen im Freien oder in Innenräumen wählen.

Trocknen im Freien

Legen Sie die Zwiebeln locker auf das Beet oder einen anderen sonnigen und trockenen Platz, um sie etwa zwei Wochen lang zu trocknen. Bei Regen sollten sie unter einem Dach oder einer überdachten Pergola gelagert werden.

Trocknen in Innenräumen

Wählen Sie dazu einen kühlen, dunklen und trockenen Raum wie Keller oder Speisekammer. Sorgen Sie für ausreichende Luftzirkulation, indem Sie die Zwiebeln auf Gitter, Roste oder in Kisten mit Lattenböden verteilen oder in Netzen aufhängen. Kontrollieren Sie die Zwiebeln regelmäßig auf Anzeichen von Fäulnis oder Schimmel und entfernen Sie betroffene Exemplare.

Zwiebeln im Backofen trocknen

Das Trocknen von Zwiebeln im Backofen ist insbesondere bei feuchtem Wetter oder begrenztem Platz eine schnelle Methode:

  • Heizen Sie den Backofen auf eine niedrige Temperatur vor (etwa 50 bis 60 °C).
  • Schneiden Sie die Zwiebeln in dünne Scheiben und verteilen Sie sie auf einem Backblech, ohne dass sie sich überlappen.
  • Halten Sie die Backofentür leicht geöffnet, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Trocknen Sie die Zwiebeln für etwa sechs bis acht Stunden, bis sie vollständig trocken und knusprig sind. Lassen Sie sie nach dem Trocknen noch einige Tage an einem trockenen und luftigen Ort nachtrocknen.

Zwiebeln im Dörrautomaten trocknen

Ein Dörrautomat bietet eine effiziente Methode zum Trocknen von Zwiebeln:

  • Schneiden Sie die gewaschenen Zwiebeln in dünne Scheiben oder Ringe und verteilen Sie diese auf den Dörrtabletts.
  • Stellen Sie die Temperatur des Dörrautomaten auf etwa 60 °C ein.
  • Trocknen Sie die Zwiebeln sechs bis acht Stunden, bis sie vollständig trocken und brüchig sind.

Zwiebeln für die Lagerung vorbereiten

Nach dem Trocknen sollten die Zwiebeln vorbereitet werden:

  • Entfernen Sie die äußere, trockene Zwiebelschale und schneiden Sie die Wurzeln ab.
  • Flechten Sie das Laub zu Zöpfen, was die Luftzirkulation fördert und die Zwiebeln platzsparend aufbewahren lässt.

Zwiebeln richtig lagern

Die richtige Lagerung ist entscheidend für die Haltbarkeit der getrockneten Zwiebeln:

  • Lagern Sie die Zwiebeln an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort bei Temperaturen von 1 bis 3 °C und etwa 70% Luftfeuchtigkeit. Geeignet sind Keller, Speisekammern oder Garagen.
  • Sorgen Sie für ausreichende Luftzirkulation, indem Sie Zwiebelzöpfe aufhängen oder die Zwiebeln in luftdurchlässigen Behältern wie Körben, Netzen oder Kisten lagern.
  • Lagern Sie Zwiebeln nicht in der Nähe von Kartoffeln, da deren Ethylengas die Zwiebeln schneller keimen lässt.
  • Kontrollieren Sie die Zwiebeln regelmäßig und entfernen Sie solche mit Anzeichen von Fäulnis oder Schimmel.

Beachten Sie diese Anleitungen und Ihre getrockneten Zwiebeln bleiben über lange Zeit haltbar und geschmacksintensiv.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: MediaProduction / iStockphoto