Gut getrocknete Zwiebeln halten länger

Erfahrener Gärtner weiß, dass nicht zu früh geernteten und gut abgetrockneten Zwiebeln sich länger lagern lassen. Manchmal fehlt uns die Geduld, manchmal spielt das Wetter nicht so richtig mit. Dennoch sollen folgende Schritte eingehalten werden:

Zwiebeln trocknen
Früher Artikel Zwiebeln nicht zu früh ernten Nächster Artikel Zwiebeln vermehren – Anleitung für ehrgeizige Gärtner

Zwiebeln zunächst auf dem Beet trocknen

Nach der Ernte sollen die Zwiebeln am besten an der Luft trocknen, bis das Laub endgültig eingegangen ist. Bei sonnigem Wetter breitet man zu diesem Zweck die geernteten Zwiebeln einfach auf dem Beet aus und lässt sie dort 1-2 Wochen liegen. Bei Regen sollte die Trocknung unter einer Überdachung stattfinden. Zu viel Feuchtigkeit macht die Knolle weich, zu viel Sonne bringt die Schale zum Platzen.

Zwiebeln im Hängen weiter trocknen

Das trockene Laub eignet sich bestens dazu, die Zwiebeln in Bündeln in luftiger Höhe (z. B. unter dem Schuppendach) aufzuhängen, um diese für die endgültige Einlagerung zu trocknen. Wer Zeit und Muße hat, nutzt das Laub, um aus Zwiebeln lange Zöpfe zu flechten. Auf diese Weise – zu Zöpfen geflochten oder gebündelt – können die Zwiebeln im Hängen an einem frostfreien, kühlen und trockenen Ort auch überwintern.

Zwiebeln kühl und trocken aufbewahren

Die reifen Zwiebeln sind rund und fest, ihre Schale ist glatt, glänzend und trocken, sodass sie beim Anfassen raschelt. Die Zwiebeln können in Schuppen, Garage oder ungeheiztem Kellerraum hängend gelagert werden. Bewahrt man die Zwiebeln in Kisten oder anderen Behältern liegend auf, sollten diese luftdurchlässig und trocken sein.

Die Zwiebeln gehören nicht in Kühlschrank, da die Feuchtigkeit ihnen nicht bekommt. Sie fangen an zu keimen oder zu schimmeln. Solche Knollen sind nicht mehr zum Verzehr geeignet. In der Küche bewahrt man die Zwiebeln am besten in Leinensäckchen oder Tontöpfen auf. Die angeschnittene Zwiebel kann mit der Schnittfläche nach unten für kurze Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Tipps & Tricks

Haben Sie gerade keine Netze zur Hand, können Sie die Zwiebeln auch in die alten Nylonstrümpfe füllen, diese an der Öffnung zubinden und aufhängen. Auf diese Weise werden die ausgemusterten Wäschestücke einer sinnvollen Verwendung zugefügt.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.