Methoden gegen Engerlinge im Blumenkasten

Bei der Neubepflanzung oder beim Umtopfen von Blumenkästen wartet zuweilen eine unschöne Überraschung: sich wohlig in der Erde aalende Engerlinge! Hier hilft es nichts - um die wurzelfressenden Schädlinge muss sich gekümmert werden. Wir zeigen Ihnen, wie.

engerlinge-im-blumenkasten
Engerlinge können aus dem Blumenkasten wortwörtlich ausgespült werden

Wie gelangen Engerlinge in Blumenkästen?

Alle 2-4 Jahre etwa kommt es im für Insekten ziemlich langen Zyklus von Mai- und Junikäfern zu einer Imago-Phase. Als Imagos werden zoologisch die adulten Käfer bezeichnet, die nur für ein paar Wochen leben, um eine nächste Generation vorzubereiten. Während dieser Wochen haben sie folgende Aufgaben:

  • Fressen
  • Sich paaren
  • Eier ablegen

Lesen Sie auch

Die Erfüllung der ersten Aufgabe ist früheren Menschengenerationen noch allzu leidvoll bekannt: Bis in die 1950er Jahre hinein kam es noch zu regelrechten Maikäferplagen, die ganze Wälder entlaubten. Nach der Paarung sterben die Männchen schon wieder, die Weibchen legen vor ihrem Tod noch die Eier ab. Und dafür suchen sie Plätze aus, die den schlüpfenden Larven eine gute Nahrungsgrundlage versprechen – also überall dort, wo Pflanzen mit zarten, nahrhaften Wurzeln wachsen. Mit Blumen, Kräutern oder Gemüsepflanzen bepflanzte Blumenkästen (17,99€ bei Amazon*) können also auch auserkoren werden.

Wie die Engerlinge entfernen?

Mechanisch: Aussammeln oder Ausspülen

Entfernt werden sollten die Engerlinge zunächst einmal rein mechanisch – am besten manuell. Lösen Sie möglichst die gesamte Pflanzung aus dem Kasten, indem Sie ihn auf die Seite kippen und den Inhalt vorsichtig lockern. Sofern die Pflanzen schon etabliert sind und ein ausgebildetes Wurzelwerk haben, können Sie relativ forsch nach den Schädlingen fahnden. Auch das Ausspülen des Wurzelwerks mit dem Wasserstrahl kann das Aussortieren unterstützen.

Strategisch: Tauchbad oder Nematoden

Bei noch zarten Jungpflanzen ist die Sache etwas schwieriger. Denn sie lassen sich nicht wirklich beschädigungslos aus dem Kasten lösen und an den noch jungen Wurzeln auf Engerlinge untersuchen. Hier kann ein Tauchbad helfen, das die Erde völlig durchnässt und dadurch die Engerlinge an die Erdoberfläche treibt. Dort können sie abgesammelt werden. Auch der Einsatz von Raub-Nematoden ist hier empfehlenswert, am besten zusätzlich.

Hinweis!

Wenn Sie noch andere Pflanzgefäße auf dem Balkon haben, untersuchen Sie sie unbedingt auch auf einen Engerlingbefall.

Vorbeugung

Ratsam ist es außerdem, während der Flugzeiten von Mai- und Junikäfern Insektenschutznetze über den Blumenkästen aufzuspannen oder abschreckenden Knoblauch zwischenzupflanzen. Das hindert die Käfer an der Eiablage.

Text: Caroline Strauss
Artikelbild: Production Perig/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.