So ziehen Sie eine Dattelpalme selber

Wenn Sie eine Dattelpalme selber ziehen möchten, müssen Sie viel Geduld aufbringen. Von der Aussaat bis zur Bildung der ersten Wedel vergehen mehrere Jahre. Lediglich die Zwergdattelpalme lässt sich über Schößlinge leichter selber ziehen.

Dattelpalme aus Samen züchten
Dattelpalmen lassen sich mit etwas Geduld aus Samen ziehen
Nächster Artikel Worauf bei der Pflege der Dattelpalme zu achten ist

Woher bekommen Sie Samen für Dattelpalmen?

In der Natur blühen Dattelpalmen und entwickeln Früchte mit Samen. Bei der Kultur einer Dattelpalme als Zimmerpflanze bleibt die Blüte in den meisten Fällen aus. Nur unter sehr günstigen Umweltbedingungen blüht die Palme und bildet später Früchte, die keimfähige Samen enthalten.

Blüht die Dattelpalme, müssen Sie sie mittels eines Pinsels befruchten. Dafür streichen Sie mehrfach über jede Blüte. Um die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung zu erhöhen, sollten Sie mehrere Dattelpalmen ziehen.

Samen für die Zucht von Dattelpalmen bekommen Sie aber auch im Handel.

Dattelpalme aussäen

  • Samen wässern
  • in vorbereitete Anzuchttopfe aussäen
  • leicht mit Erde bedecken
  • sehr hell und warm stellen
  • feucht aber nicht nass halten

Die Samen sind hartschalig und keimen eher, wenn Sie sie vorher in lauwarmem Wasser vorquellen lassen. Sie können mit Sandpapier auch leicht anrauen.

Stellen Sie die Töpfchen bei 22 bis 26 Grad auf. Direkte Sonnenbestrahlung gerade während der Mittagszeit sollten Sie vermeiden.

Bis sich das erste Keimblatt zeigt, kann es viele Monate dauern. Sie brauchen also viel Geduld, wenn Sie eine Dattelpalme selber ziehen möchten.

So pflegen Sie die Keimlinge weiter

Wenn die ersten Keimblätter erschienen sind, pflegen Sie sie weiter, indem Sie sie feucht halten und weiterhin an einem warmen Standort halten.

Zwergdattelpalmen aus Schößlingen ziehen

Bei Zwergdattelpalmen bilden sich oftmals Schößlinge an den Seiten des Stammes. Diese Schößlinge können Sie abtrennen und einpflanzen, um neue Dattelpalmen selber zu ziehen.

Setzen Sie sie in lockere Blumenerde. Halten Sie sie nicht zu feucht. Gießen Sie lieber häufiger, dafür aber spärlicher. Ob sie gewurzelt haben, erkennen Sie daran, dass sich neue Triebspitzen bilden.

Tipps

Als Substrat für Dattelpalmen eignet sich Komposterde, die Sie mit Kies oder Sand auflockern. Zusätzlich können Sie etwas Blähton, Lavagranulat oder Kies untermischen, damit die Erde auch nach längerer Zeit noch schön locker bleibt.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.