Dahlien durch Teilen verjüngen und vermehren

Dahlien lassen sich sehr einfach vermehren, in dem Sie die Dahlienknollen teilen. Dadurch erhalten Sie zwei oder mehr identische Georginen, die Sie im Garten oder im Topf pflegen können. So werden Dahlienknollen richtig geteilt.

Georginen teilen
Wenn die Dahlienknollen groß genug sind, kann die Dahlie geteilt werden

Wann ist das Teilen der Knollen notwendig?

Das Teilen empfiehlt sich vor allem, wenn die Knollen sehr groß und schon etwas älter sind.

Hat eine Dahlie sehr viele große Einzelknollen, können sich kaum noch neue Knollen entwickeln. Sie rauben sich gegenseitig die Nährstoffe. Die Triebe, die aus solchen Knollen wachsen, bleiben meist sehr dünn.

Dahlienzwiebeln haben eine Lebensdauer von wenigen Jahren. Wenn Sie eine besonders schöne Dahliensorte im Garten pflegen, sollten Sie sie rechtzeitig teilen, um junge Pflanzen zu bekommen, bevor die alte Knolle nicht mehr austreibt.

Die beste Zeit zum Teilen der Dahlienknollen

Dahlien teilen Sie im Frühjahr, bevor Sie sie auspflanzen. Manchmal empfiehlt es sich, die Knollen aus dem Winterquartier zu holen und sie ein paar Tage im Haus vortreiben zu lassen.

Sie können dann besser erkennen, welche Knollen gesund sind. Außerdem zeigen sich die Knospenansätze an den Wurzelhälsen. Das erleichtert die Teilung.

So teilen Sie die Dahlien richtig

Das Teilen ist sehr einfach. Entweder brechen Sie Einzelknollen ab oder Sie nehmen ein scharfes und vor allem sauberes Messer und schneiden die Knolle in Teile.

Achten Sie darauf, dass auf dem Wurzelhals jeden Teilstücks mindestens ein Auge, besser noch mehrere, vorhanden sind. Aus diesen treiben später die neuen Triebe.

Schnitt- oder Bruchstellen behandeln – ja oder nein?

Manche Gärtner empfehlen, Schnitt- und Bruchstellen mit Holzkohlenpulver zu behandeln, damit sich keine Krankheiten einnisten können. Wirklich nötig ist das nicht. Nur sehr seltene Sorten sollten Sie besonders schützen.

Geteilte Georginen auspflanzen

  • Pflanzlöcher oder Topf vorbereiten
  • Knollen nicht zu tief einsetzen
  • Erde auffüllen
  • Vorsichtig antreten
  • Wässern

Pflanzen Sie die Dahlien nach dem Teilen sofort ein. Anderenfalls trocknen die Knollen zu sehr aus.

Tipps & Tricks

Achten Sie darauf, dass Sie die Knollen der Georginen richtig herum pflanzen. Die Wurzelhälse müssen nach oben zeigen. Dann blüht die Dahlie früher, weil sich die Triebe nicht durch dicke Erdschichten quälen müssen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.