Dahlien umpflanzen – wozu, wann und wie?

Ihre Blätter demonstrieren ihren Frust überdeutlich und auch ihre Blüten wirken weniger strahlend. Irgendetwas scheint die Dahlie zu stören. Könnte es nun helfen, die Dahlie an einen anderen Standort umzupflanzen?

dahlien-umpflanzen
Die Dahlie muss nicht jedes Jahr umgepflanzt werden

Bis wann kann eine Dahlie im Wachstum umgepflanzt werden?

Dahlien vertragen das Umpflanzen in der Regel gut und können sowohl in den ersten Wochen nach der Pflanzung als auch noch in voller Blüte an einen anderen Standort gesetzt werden. Wenn sie jedoch erst umgepflanzt werden, wenn sie blühen, sollten Sie vorsichtig vorgehen und mit einer Grabegabel großzügig die Erde mit der Knolle der Dahlie ausheben.

Lesen Sie auch

Sollten Dahlien jährlich umgepflanzt werden?

Es ist nicht notwendig, Dahlien jährlich umzupflanzen. Sie sollten jedoch jedes Jahr ausgegraben werden. Dahinter steckt jedoch in der Regel kein falscher Standort, sondern der Grund, dass Dahlien nicht frosthart sind und ihre Knollen überwintert werden sollten. Im nächsten Jahr können die Knollen dann theoretisch wieder am selben Standort wie zuvor eingepflanzt werden. Zuvor ist es empfehlenswert, die Knollen für 12 bis 24 Stunden zu wässern.

Ist es ratsam, Dahlien nach einer Erkrankung umzupflanzen?

Eine Umpflanzaktion an einen anderen Standort ist ratsam und sinnvoll, wenn die Dahlie erkrankt ist bzw. war.

Manchmal werden Dahlien von der Entyloma-Blattfleckenkrankheit befallen. Die abgestorbenen und von Pilzen besiedelten Blätter fallen dann oftmals zu Boden. Dort können sie verbleiben und die Pflanze im nächsten Jahr erneut erkranken lassen. Deshalb empfiehlt es sich, die Dahlienknollen im April/Mai des nächsten Jahres an einen anderen Standort zu pflanzen.

Welche weiteren Gründe sprechen für das Umpflanzen von Dahlien?

Das Umpflanzen kann auch notwendig werden, wenn Sie feststellen, dass Ihre Dahlie an einem ungeeigneten Standort und in zu schwerer und zu Nässe neigenden Erde steht. Steht die Dahlie im Schatten oder zu dicht beisammen mit anderen Gewächsen, ist es wichtig, sie umzupflanzen, da sie ansonsten nicht richtig wächst und das Risiko für Erkrankungen steigt. Die Erde am Standort sollte nicht zu lehmig, sondern nährstoffreich und durchlässig sein.

Welcher Zeitpunkt ist ideal zum Umpflanzen von Dahlien?

Ideal ist es, die Dahlien vor dem Austrieb umzupflanzen, um ihnen keinen Schaden zuzufügen. Mit zunehmender Größe an der Oberfläche wird es schwieriger, die gesamte Pflanze ohne Verletzungen auszugraben und an einen anderen Platz zu pflanzen.

Weshalb werden oftmals Dahlien im Topf umgepflanzt?

Dahlien werden gern im Topf beispielsweise auf einem Balkon oder einer Terrasse vorgetrieben, denn dort ist das Risiko für Fraß durch Schnecken geringer und die Pflanze kann ohne Einbußen in ihre Saison starten. Nach ein paar Wochen sollte die Dahlie jedoch ins Beet ausgepflanzt werden.

Tipp

Nicht sofort umpflanzen bei schlechtem Wachstum

Wenn die Dahlie schlecht wächst, muss das nicht zwingend einem ungünstigen Standort geschuldet sein. Oftmals hilft eine gezielte Verabreichung von Dünger, um das Wachstum anzuregen.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Jullex51/Shutterstock