Dahlien

Dahlien im Topf überwintern: So gelingt es Ihnen

Artikel zitieren

Dahlien erfreuen uns den ganzen Sommer über mit ihren farbenfrohen Blüten. Doch sobald der Herbst naht, benötigen die Knollen dieser empfindlichen Pflanzen besondere Aufmerksamkeit. Dieser Artikel beleuchtet zwei Methoden, um Dahlien im Topf erfolgreich zu überwintern, und gibt wertvolle Tipps zur Auswahl des Substrats und des richtigen Zeitpunkts.

Dahlien im Kübel überwintern
Dahlien, die im Topf überwintert werden sollen, werden nach dem ersten Frost reingeholt

Überwinterung von Dahlien im Topf: Zwei Methoden

Um Ihre Dahlienknollen sicher durch den Winter zu bringen, stehen Ihnen zwei bewährte Methoden zur Auswahl, die sich hinsichtlich Aufwand und Platzbedarf unterscheiden.

Lesen Sie auch

Überwinterung im Topf mit Substrat

Bei dieser Methode verbleiben die Knollen in ihrem gewohnten Substrat:

  1. Rückschnitt: Nach dem ersten Frost schneiden Sie die Dahlienpflanze auf etwa 10 cm Höhe zurück.
  2. Trockenphase: Reduzieren Sie ab September die Wassergaben, um dem Substrat die Möglichkeit zum Austrocknen zu geben. So beugen Sie Staunässe und Fäulnis vor.
  3. Einlagerung: Stellen Sie den Topf an einen dunklen, kühlen und frostfreien Ort mit einer idealen Temperatur um die 5°C, beispielsweise in Ihren Keller.
  4. Kontrolle: Überprüfen Sie die Knollen regelmäßig auf Schimmel oder Fäulnis. Sollte das Substrat zu stark austrocknen, befeuchten Sie es leicht.

Vorteile:

  • Einfache Durchführung
  • Geringer Arbeitsaufwand

Nachteile:

  • Erhöhtes Risiko von Schimmel oder Fäulnis
  • Benötigt Platz im Winterquartier

Überwinterung ohne Substrat

Alternativ können Sie die Knollen ausgraben und separat einlagern:

  1. Ausgraben: Ähnlich wie bei der ersten Methode schneiden Sie die Pflanzen nach dem ersten Frost zurück und heben die Knollen vorsichtig aus.
  2. Trocknen: Lassen Sie die Knollen etwa eine Woche lang an einem trockenen und frostfreien Ort trocknen, damit überschüssige Feuchtigkeit entweichen kann.
  3. Säubern und Kontrollieren: Entfernen Sie anhaftende Erde und prüfen Sie die Knollen auf Schäden. Sortieren Sie beschädigte Exemplare aus.
  4. Desinfektion: Behandeln Sie Schnittflächen oder beschädigte Stellen mit Holzkohlepulver, um Infektionen vorzubeugen.
  5. Einlagerung: Betten Sie die Knollen in Kisten mit trockenem Sand, Sägemehl oder Torf ein und lagern Sie sie kühl und frostfrei.

Vorteile:

  • Geringeres Risiko für Schimmel und Fäulnis
  • Platzsparend

Nachteile:

  • Höherer Arbeitsaufwand
  • Risiko, die Knollen beim Ausgraben zu beschädigen

Welches Substrat eignet sich zum Überwintern von Dahlien im Topf?

Welches Substrat eignet sich zum Überwintern von Dahlien im Topf?

Ein gut durchlässiges Substrat reduziert das Risiko von Schimmel und Fäulnis

Die Wahl des richtigen Substrats ist entscheidend für das erfolgreiche Überwintern Ihrer Dahlien im Topf. Geeignete Optionen sind:

  • Anzuchterde: Bietet eine gute Balance zwischen Lockerheit und Feuchtigkeitsspeicherung und verhindert Staunässe.
  • Kübelpflanzenerde mit Sand: Diese Mischung verbessert die Drainage und sorgt für optimale Durchlüftung. Mischen Sie beide Komponenten im Verhältnis 1:1.
  • Gartenerde: Als kostengünstige Alternative können Sie lockere, nicht zu lehmige Gartenerde verwenden. Mischen Sie diese gegebenenfalls mit Sand, um die Durchlässigkeit zu erhöhen.

Achten Sie darauf, dass das Substrat vor dem Einlagern trocken ist, um Schimmelbildung und Knollenfäule zu vermeiden.

Der richtige Zeitpunkt zum Einräumen der Dahlien

Sobald der erste Frost naht, ist es an der Zeit, Ihre Dahlien sicher einzulagern. Beobachten Sie die Wetterbedingungen und handeln Sie rechtzeitig:

  1. Wetterbericht: Verfolgen Sie im Herbst die Wettervorhersage und achten Sie auf die Ankündigung des ersten Frosts, der meist zwischen Oktober und November auftritt.
  2. Pflanzenzustand: Welke Blätter und matschiges Grün sind deutliche Anzeichen dafür, dass der Frost bereits seine Spuren hinterlassen hat.
  3. Präventives Handeln: Auch wenn Ihre Dahlien noch blühen, sollten Sie das Einräumen nicht zu lange hinauszögern. Frostanzeichen bedeuten, dass die Zeit knapp wird.
  4. Trockenes Wetter: Wählen Sie für die Vorbereitung Ihrer Dahlien einen trockenen Tag, um das Eindringen von Wasser in die hohlen Stängel zu vermeiden.

Mit diesen Tipps stellen Sie sicher, dass Ihre Dahlien den Winter gut überstehen und Sie im nächsten Jahr wieder mit ihrer Blütenpracht erfreuen.

Das ideale Winterquartier für Dahlien im Topf

Für eine erfolgreiche Überwinterung benötigen Dahlien in Töpfen ein geeignetes Winterquartier. Folgende Orte bieten optimale Bedingungen:

  • Keller: Ein unbeheizter Keller mit einer konstanten Temperatur zwischen 5° und 8°C bietet ideale Voraussetzungen.
  • Garage: Auch eine Garage kann geeignet sein, sofern sie frostfrei ist und keine starken Temperaturschwankungen aufweist.
  • Überdachter Außenbereich an der Hauswand: Ein geschützter Platz unter einem Dachüberstand an einer warmen Hauswand kann ebenfalls eine gute Option sein, insbesondere wenn Sie eine frostfreie Unterlage verwenden, um den direkten Bodenkontakt zu vermeiden.

Achten Sie auf eine ausreichende Belüftung des Raumes, um Schimmelbildung vorzubeugen und die Luftzirkulation zu fördern.

Bilder: Dole08 / iStockphoto