Dahlien

Dahlien ohne Keller überwintern: Möglichkeiten & Tipps

Artikel zitieren

Dahlienknollen sind nicht winterhart und müssen daher frostfrei überwintert werden. Dieser Artikel stellt verschiedene Möglichkeiten vor, um Dahlien ohne Keller erfolgreich zu überwintern und gibt Tipps für eine optimale Lagerung.

Wo Dahlien überwintern
Dahlien sind nicht winterhart; aber sie können auch ohne Keller überwintert werden

Alternative Überwinterungsorte für Dahlienknollen

Auch ohne Keller gibt es verschiedene Möglichkeiten, Dahlienknollen frostfrei und sicher durch den Winter zu bringen. Geeignete Orte sollten dunkel, kühl und trocken sein mit einer konstanten Temperatur zwischen 4 und 8 Grad Celsius.

Lesen Sie auch

Garage oder Schuppen

Eine Garage oder ein Schuppen können gute Alternativen zum Keller sein, sofern der Raum frostfrei ist und keine extremen Temperaturschwankungen aufweist.

Vorbereitung des Raumes:

  • Den Bereich gründlich aufräumen und für ausreichende Belüftung sorgen.
  • Den Boden mit isolierendem Material wie Styroporplatten schützen.

Lagerung der Knollen:

  • Holzkisten oder Pappkartons als Behälter verwenden und mit Zeitungspapier auskleiden.
  • Die Knollen locker schichten und mit Sand, Sägemehl oder trockenem Laub bedecken.
  • Regelmäßig auf Schimmel oder Fäulnis kontrollieren.

Dachboden

Ein Dachboden kann ebenfalls als Winterquartier dienen, sofern er frostfrei und dunkel ist.

Vorbereitung des Raumes:

Den Dachboden abdichten, um Zugluft zu vermeiden, und gut isolieren.

Lagerung der Knollen:

  • Die gleichen Lagerbehälter und Materialien wie in der Garage oder im Schuppen verwenden.
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Treppenhaus

Ein unbeheiztes Treppenhaus kann eine weitere Möglichkeit sein, solange es frostfrei und dunkel ist.

Vorbereitung des Raumes:

Ein frostgeschützter Platz wählen, an dem die Knollen nicht im Weg stehen oder beschädigt werden können.

Lagerung der Knollen:

  • Dieselben Lagerbehälter und Materialien wie bei den anderen Lagerorten verwenden.
  • Auf Zugluft achten.

Erdmiete

Eine Erdmiete ist eine einfache Methode, Dahlienknollen im Freien zu überwintern.

Anlegen der Erdmiete:

  • Einen geschützten Platz im Garten wählen und ein etwa 50 cm tiefes Loch graben.
  • Eine Schicht Sand oder Kies auf den Boden des Lochs legen, um Staunässe zu vermeiden.
  • Die Knollen in das Loch schichten und mit Sand, Sägemehl oder trockenem Laub bedecken.
  • Mit einer dicken Schicht Erde abdecken und den Standort markieren.

Überwinterung im Topf

Dahlien, die im Topf wachsen, können direkt im Topf überwintert werden.

Vorbereitung:

  • Die Pflanzen im Herbst zurückschneiden und abgestorbene Pflanzenteile entfernen.
  • Das Gießen reduzieren, damit die Erde trocken ist.
  • Den Topf an einen dunklen, frostfreien Ort stellen.

Pflege während der Überwinterung:

  • Sehr sparsam gießen, um Austrocknen zu verhindern.
  • Regelmäßig auf Schädlinge oder Krankheiten kontrollieren.

Tipps für die erfolgreiche Überwinterung von Dahlienknollen

  • Die Knollen nach dem ersten Frost ausgraben, wenn das Laub verwelkt ist.
  • Überschüssige Erde abschütteln und die Knollen einige Tage an einem trockenen, luftigen Ort abtrocknen lassen.
  • Lagerbehälter beschriften, um Dahliensorten zu unterscheiden.
  • Regelmäßig kontrollieren und beschädigte oder faule Exemplare entfernen.
  • Im Frühjahr etwa vier Wochen vor dem Auspflanzen mit dem Vorkeimen der Knollen beginnen.