Georginen düngen
Etwas Kompost oder Hornspäne genügen den Dahlien als Dünger

Dahlien richtig düngen – für reiche Blütenpracht

Um die Nährstoffversorgung der Dahlie sicherzustellen, sollten Sie sie regelmäßig düngen. Allerdings ist nicht jeder Dünger für Georginen geeignet. Welche Dünger Sie verwenden und was Sie beim Düngen von Dahlien beachten sollten.

Vor dem Pflanzen für Nährstoffe sorgen

Die beste Grundlage für reich blühende Dahlien legen Sie bereits vor dem Pflanzen. Verbessern Sie die Erde am Standort mit reifem Kompost. Dann brauchen Sie in den Wochen danach keinen weiteren Dünger zu geben.

Namhafte Gartenexperten empfehlen, in jedes Pflanzloch einen Teelöffel Hornspäne zu geben. Damit haben Georginen die besten Startbedingungen für gesundes Wachstum und reiche Blüte.

Bei Dahlien im Topf verwenden Sie gute nahrhafte Gartenerde, um die Blumen mit Nährstoffen zu versorgen. Gelegentliche Düngergaben mit organischem Blumendünger sorgen dafür, dass die Pflanzen gut gedeihen.

Welcher Dünger eignet sich für Dahlien?

Verwenden Sie vorzugsweise organischen Dünger, um Georginen mit Nährstoffen zu versorgen. Am besten eignen sich:

  • Rindermist
  • Taubenmist
  • Reifer Kompost
  • Hornspäne

Auf Kunstdünger sollten Sie besser ganz verzichten, denn er ist zu stickstoffhaltig. Dadurch treibt die Dahlie stark aus, entwickelt aber nur sehr dünne Triebe. Die Pflanzen setzen kaum Blüten an und es besteht die Gefahr, dass die wenigen Knospen braun werden und abfaulen.

Im Topf gezogene Dahlien kommen gut mit handelsüblichem Dünger für Zwiebelpflanzen zurecht. Geben Sie den Dünger nach Anleitung, nehmen Sie aber im Zweifelsfall lieber weniger als zu viel.

Ab August werden Dahlien nicht mehr gedüngt

Ab Ende August sollten Sie Ihre Dahlien grundsätzlich nicht mehr düngen. Es besteht dann die Gefahr, dass die Knollen überdüngt werden.

Überdüngte Dahlienknollen überstehen die Winterpause im Keller oder Topf nicht, sondern beginnen zu faulen.

Düngen mit Thomas-Kali im Frühjahr

Viele Gärtner schwören darauf, im Frühjahr vor der Pflanzzeit der Dahlien Thomas-Kali im Garten auszubringen und damit die allgemeine Bodengesundheit zu verbessern. Die Dahlien entwickeln dann besonders kräftige Stiele und blühen ausdauernder.

Tipps & Tricks

Wenn Sie Ihre Dahlie mit Pferdemist düngen möchten, müssen Sie darauf achten, dass dieser Mist gut gelagert ist. Pferdemist enthält zu viel Ammoniak, das den Dünger stark erhitzt und damit die Knollen schädigt.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum