Die Dahlie will einfach nicht blühen – woran liegt das?

Dahlien oder Georginen werden als bunte Sommerblüher im Garten und im Topf sehr geschätzt. Manchmal wollen die hübschen Blumen aber einfach nicht blühen. Woran kann es liegen und was können Sie tun, damit die Dahlien viele bunte Blüten entwickeln?

Georgine blüht nicht
Wenn die Dahlie nicht oder nur spärlich blüht, kann ein ungünstiger Standort daran Schuld sein

Warum blühen die Dahlien nicht?

Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass Georginen gar keine Blüten entwickeln oder dass die Blütenknospen sich nicht öffnen, sondern braun werden und am Strauch verfaulen:

  • Ungünstiger Standort
  • Zu feuchter Boden
  • Fehlende Nährstoffe
  • Zu große Knollen

Falscher Standort

Dahlien sind in Mexiko beheimatet. Dort wachsen die Georginen in hellem Sonnenlicht. Pflanzen Sie Georginen an einen möglichst sonnigen Standort. Sie vertragen zwar auch Halbschatten, dort entwickeln sie aber längst nicht so viele Blüten.

Auf der Terrasse sollten die Dahlien ebenfalls möglichst sonnig stehen. Sie müssen dann aber öfter gegossen werden.

Boden zu feucht

Eines vertragen Dahlien überhaupt nicht. Das ist ein zu feuchter Boden, aus dem die Feuchtigkeit nicht ablaufen kann.

Lockern Sie den Boden vor dem Pflanzen tiefgründig auf. Lehmhaltige Böden vermischen Sie am besten mit Sand, um sie durchlässiger zu machen.

Gießen Sie Georginen regelmäßig aber vermeiden Sie dabei unbedingt Staunässe.

Zu wenige oder falsche Nährstoffe

Verwenden Sie ausschließlich organischen Dünger, um die Dahlie mit Nährstoffen zu versorgen. Kunstdünger enthalten zu viel Stickstoff. Er regt die Pflanze an, viele Stängel zu bilden, sodass keine Kraft mehr für Blüten bleibt.

Bereiten Sie den Boden vor dem Auspflanzen gut vor, indem Sie ihn mit reifem Kompost und Hornspäne verbessern. Ideal ist ein leicht saurer Boden mit einem pH-Wert von 6,5.

Zu große Knollen teilen

Dahlien, die zu viele Knollen gebildet haben, blühen weniger. Wenn die einzelnen Knollen zu dicht stehen, entziehen sie sich gegenseitig die Nährstoffe. Teilen Sie zu große Knollen vor dem Auspflanzen. Die abgeteilten Stücke können Sie zur Vermehrung nutzen.

Tipps & Tricks

Als Schnittblume blüht die Dahlie nur dann, wenn Sie Blüten wählen, die den ersten Tag geöffnet sind. Knospen gehen nicht auf, ältere Blüten fallen in der Vase meist einfach ab.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.