Dahlien Stecklinge
Die Stecklinge für die Vermehrung der Dahlien sollten abgebrochen nicht abgeschnitten werden

Dahlien durch Teilen oder Stecklinge vermehren

Die Knollen von Dahlien halten sich nur wenige Jahre. Wenn Sie sie rechtzeitig teilen oder im Frühjahr Stecklinge von den Georginen brechen, können Sie Ihre Lieblingssorte aber ein ganzes Leben lang im Garten ziehen.

Vermehrung durch Stecklinge

Die Vermehrung durch Stecklinge wird vor allem im Gartenbau betrieben, da sich auf diese Weise viele Pflanzen von einer Knolle ziehen lassen. Eine Knolle ergibt bis zu 20 neue Georginen.

Die Knollen werden im Spätwinter aus dem Winterquartier geholt und in einem Topf oder einer Kiste zum Vortreiben gebracht.

Die Töpfe oder Kisten werden mit einer dünnen Erdschicht bedeckt. Darauf legen Sie die Dahlienknollen und streuen eine dünne Schicht Erde darüber. Stellen Sie die Dahlien bei circa 18 Grad auf und wässern Sie sie leicht, damit sie austreiben können.

Stecklinge abbrechen nicht abschneiden

Sobald ein Trieb vier Blattpaare gebildet hat, brechen Sie sie direkt an der Knolle vorsichtig ab. Gartenexperten empfehlen, sie nicht zu abschneiden, da sich durch den austretenden Pflanzensaft Krankheiten entwickeln können.

Die Stecklinge werden in Anzuchterde gesteckt und hell und warm im Haus aufgestellt. Dass sich Wurzeln gebildet haben, erkennen Sie daran, dass sich neue Blätter entwickeln.

Halten Sie die kleinen Pflanzen feucht, aber nicht zu nass. In den Garten dürfen die neu gewonnenen Dahlien erst nach den Eisheiligen.

Knollen zur Vermehrung teilen

  • Knollen im Frühjahr teilen
  • Einzelne Knollen abbrechen oder schneiden
  • Schnittstellen gegebenenfalls mit Holzkohlepulver behandeln
  • Einzelknollen in vorbereitete Pflanzlöcher pflanzen

Achten Sie beim Teilen darauf, dass an jedem Knollenstück mindestens zwei Augen verbleiben. Aus diesen wachsen später die neuen Triebe. Die Triebstellen lassen sich meist gut erkennen. Anderenfalls lassen Sie die Knollen einfach ein paar Tage liegen.

Verwenden Sie nur gesunde Knollenteile. Einzelknollen mit Faulstellen sollten Sie besser auf den Kompost geben.

Dahlienknollen lassen sich alle zwei bis drei Jahre teilen, sodass Sie immer Nachschub an Georginen im Garten haben.

Tipps & Tricks

Dahlien können Sie auch aus Samen ziehen. Wenn Sie Ihre Georginen auf diese Weise vermehren möchten, sammeln Sie im Frühherbst die Samenkörner und lassen Sie sie trocknen. Im Frühjahr werden sie dann ausgesät.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2